Die Kooperation mit dem Land und aktuelle Handlungsfelder

 

Der Kooperationsvertrag mit dem Land Nordrhein-Westfalen

Der Rhein-Sieg-Kreis verfolgt in Kooperation mit dem Land Nordrhein-Westfalen das übergeordnete Ziel, bestmöglich allen Kindern und Jugendlichen Bildungs- und Entwicklungschancen zu eröffnen. Zur Bewältigung dieser Aufgabe reicht es nicht, Einzelangebote zu verbessern. Erforderlich ist vielmehr ein Gesamtkonzept, das kreisweit alle beteiligten Akteure einbezieht und in möglichst allen Städten und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises den lokalen Akteuren Möglichkeiten eröffnet, gemeinsam zu agieren.

Im Rhein-Sieg-Kreis wird das angestrebte Gesamtkonzept in den Handlungsfeldern

  • "Übergangsgestaltung von der Kindertageseinrichtung zur Grundschule und von dort zur weiterführenden Schule" sowie
  • "Übergangsmanagement Schule-Beruf" entwickelt.

In den kreisangehörigen Kommunen werden hierzu lokale Bildungsnetzwerke aufgebaut. Der Rhein-Sieg-Kreis koordiniert und unterstützt gemeinsam mit dem Land NRW die Entwicklung dieser örtlichen Vernetzungsprozesse. Das Handlungsfeld Übergangsmanagement Schule-Beruf wird aufgrund der kommunal übergreifenden Strukturen kreisweit und auch in Kooperation mit der Stadt Bonn entwickelt.

Zur flächendeckenden Kooperation des Landes Nordrhein-Westfalen mit Städten und Kreisen erfahren Sie mehr unter www.regionale.bildungsnetzwerke.nrw.de.