A A A

Schriftgröße ändern


Kontakt

Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg

Kaiser-Wilhelm-Platz 1 53721 Siegburg Tel.: 02241-13-2489 Fax: 02241-13-3082 E-Mail: belehrung@rhein-sieg-kreis.de

Nebenstelle der Kreisverwaltung in Rheinbach

(linksrheinisch) Grabenstr. 39 53359 Rheinbach Tel.: 02226-9234-5711 Fax: 02226-9234-5799 E-Mail: nadine.klefisch@rhein-sieg-kreis.de

So finden Sie uns

» Anfahrtsbeschreibung


Informationen für den Arbeitgeber

Auch Arbeitgeber haben nach § 43 Abs. 1 Nr. 2 IfSG geforderte Erklärungen abzugeben, sofern sie zu dem im Merkblatt aufgeführten Personenkreis gehören.

Besondere Hinweise für Arbeitgeber/Dienstherren

1. Auch Arbeitgeber haben eine nach § 43 Abs. 1 Nr. 2 Infektionsschutzgesetz geforderte Erklärung abzugeben, sofern sie zu dem in dem Merkblatt aufgeführten Personenkreis gehören.

2. Sie dürfen die auf dem Merkblatt beschriebenen Tätigkeiten nur ausüben, wenn Sie eine Bescheinigung erhalten haben oder im Besitz eines Gesundheitszeugnisses gem. § 18 Bundes-Seuchengesetz sind.

3. Bei erstmaliger Ausübung der Tätigkeit darf die Bescheinigung des Gesundheitsamtes gem. § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz nicht älter als drei Monate sein.

4. Sie haben Personen, die die auf dem Merkblatt genannten Tätigkeiten ausüben, nach Aufnahme ihrer Tätigkeit und danach alle zwei Jahre über die Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes zu belehren und die Teilnahme an der Belehrung zu dokumentieren.

5. Sie haben Ihre eigene Bescheinigung und die Ihrer Beschäftigten sowie die Dokumentation über die letzte Belehrung an der Arbeitsstätte verfügbar zu halten und den Mitarbeitern der zuständigen Behörden alle genannten Bescheinigungen auf Verlangen vorzulegen. Bei Tätigkeiten an wechselnden Standorten genügt die Vorlage einer beglaubigten Kopie.

6. Haben Sie selbst oder einer Ihrer Beschäftigten ein auf dem Merkblatt genanntes Symptom oder ist eine der dort genannten Erkrankungen oder die Ausscheidung einer der aufgezählten Krankheitserreger ärztlich festgestellt worden, so müssen Sie Hygienemaßnahmen ergreifen, die geeignet sind, eine Weiterverbreitung der Krankheitserreger an der Arbeitsstätte zu verhindern. Auskunft hierzu erteilt die Behörde für Lebensmittelüberwachung und Ihr Gesundheitsamt.

7. Diese Belehrung ersetzt nicht die regelmäßige Belehrung nach der Lebensmittelhygiene-Verordnung.


Infomaterial für die Folgebelehrung steht als Download  zur Verfügung. Benötigen Sie das Infomaterial in anderen Sprachen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.