A A A

Schriftgröße ändern



Neues Busnetz für Niederkassel seit dem 13.12.2009

 

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2009 wurde in Niederkassel ein neu strukturiertes Busnetz eingeführt. Mit dieser Maßnahme sollte das Angebot für Sie wesentlich attraktiver gestaltet werden als vorher. Dabei profitieren gleichzeitig auch die Nutzer der Linien 501 und 503 in Troisdorf und Siegburg. Die Umsetzung des Konzeptes wurde am 17. September 2009 im Kreistag einstimmig beschlossen.


Folgende Ziele lagen der Planung für das neue Netz zugrunde:

Verbesserte Abstimmung mit dem Schienenverkehr
Die S-Bahn-Linien S12 und S13 fahren unter der Woche tagsüber alle 20 Minuten. Dagegen waren auf den Buslinien bislang 15- oder 30-Minuten-Takte die Regel. Aus diesem Grund ließen sich keine systematischen Verknüpfungen zwischen Bus- und Schienennetz herstel-len. Im Rahmen der Neustrukturierung wurde der Takt der Buslinien daher dem der S-Bahn angeglichen. Folge: Merkbare und regelmäßige Anschlüsse, ohne dass Sie immer einen Fahrplan zur Hand haben müssen. Viele Relationen wurden gleichzeitig von einem 30-Minuten-Takt auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet.

Verbesserte Anbindung in Richtung Köln
Im Gegensatz zu den anderen Städten in der Nachbarschaft von Köln und Bonn verfügt Niederkassel über keinen eigenen Schienenanschluss. Daher ist eine gute Busanbindung von elementarer Bedeutung. Diese war bislang aber nur in Richtung Bonn gegeben. In Richtung Köln fehlte dagegen eine attraktive Verknüpfung mit dem S-Bahn-Netz. So waren rund 21.000 Einwohner in den südlichen Stadteilen nur in der Hauptverkehrszeit und dann auch nur im Stundentakt mit dem Bahnhof Wahn verbunden. Rund 13.000 Einwohner in den nördlichen Stadtteilen besaßen zwar eine ganztägige Anbindung nach Wahn, deren 30-Minuten-Takt jedoch nicht kompatibel zum S-Bahn-Netz war. Mit dem neuen Netz werden nun alle Ortsteile außer Uckendorf und Stockem tagsüber durchgehend alle 20 Minuten an die S-Bahn in Wahn angeschlossen. Uckendorf und Stockem erhielten eine verbesserte Anbindung an den S-Bahnhof Spich, in den Hauptverkehrszeiten ebenfalls im 20-Minuten-Takt.

Verbesserte Übersichtlichkeit
Das bisherige Busnetz war von relativ vielen Linien gekennzeichnet. Diese verkehrten allerdings im Regelfall nur alle 30 oder alle 60 Minuten und konnten sich auf parallelen Abschnitten untereinander nicht immer sinnvoll ergänzen. Im neuen Netz gibt es dagegen statt bislang sieben Linien nur noch vier Linien, diese aber mit erheblich dichterem Angebot im 20-Minuten-Grundtakt. Folge: Das Netz ist für die Fahrgäste übersichtlicher und leichter nutzbar. Im Vergleich zum alten Netz kommt es gleichzeitig zu einer Leistungsausweitung. Jeden Tag legen die Busse dabei durchschnittlich 200 km mehr zurück als vorher.

Verbessertes Schnellbusangebot
Der Schnellbus SB 55 zwischen Lülsdorf und Bonn verkehrte bislang nur jeweils viermal pro Richtung, morgens nach Bonn und nachmittags nach Lülsdorf. Aufgrund der hohen Nachfrage wird das Angebot nun ganztags in beiden Richtungen und außerdem auch am Wochenende angeboten.

Verbessertes Angebot im Spätverkehr
Um veränderten Verkehrsgewohnheiten gerecht zu werden, wurde der Betriebsschluss am Wochenende sowohl aus Richtung Köln als auch aus Richtung Bonn um etwa eine Stunde nach hinten verschoben. Die letzte Rückfahrt aus Bonn ist am Wochenende um 2:31 Uhr ab Hauptbahnhof möglich. Für Fahrgäste aus Köln wurde in Wahn Anschluss an die letzte Fahrt der S12 hergestellt, die den Kölner Hauptbahnhof am Wochenende um 1:31 Uhr verlässt und um 1:46 Uhr in Wahn ankommt.

 

Maßnahmen
Seit dem 13. Dezember 2009 verkehren in Niederkassel folgende Buslinien:

Linie 164/501 Siegburg – Troisdorf – Rheidt – Niederkassel – Ranzel – Lülsdorf – Zündorf – Bahnhof Wahn
Linienweg: Die Linie 501 wurde mit der Linie 164 vereinigt, d.h. von Zündorf bis zum Bahnhof Wahn verlängert. Zwischen Mondorf und Bergheim verkehrt die Linie in beiden Richtungen einheitlich über die Haltestellen Bergheim Grundschule, Bergheim Industriegebiet, Mondorf Rosenthalstraße und Mondorf Ahrstraße. Die Haltestellen Mondorf Kirche und Mondorf Bergheimer Straße werden daher nicht mehr bedient.
Fahrplan: Montags bis freitags fährt die Linie tagsüber durchgehend alle 20 Minuten. Zwischen Mondorf und Ranzel ergibt sich zusammen mit der Linie 163/550 sogar ein angenäherter 10-Minuten-Takt. Morgens wurde das Angebot zwischen Mondorf und Wahn ebenfalls auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet, nachmittags in der Gegenrichtung zwischen Wahn und Lülsdorf. Dazu kommen Zusatzfahrten zu den Schulanfangs- und Endzeiten. Abends und am Wochenende gilt ein 30- oder 60-Minuten-Takt.
Hinweis: Aus genehmigungsrechtlichen Gründen wird die Linie im Stadtgebiet Köln mit der Nummer 164 ausgeschildert, im Rhein-Sieg-Kreis dagegen mit der Nummer 501. Die Fahrten verkehren aber selbstverständlich durchgehend.


Linie 503 Siegburg – Troisdorf – Spich – Uckendorf – Niederkassel – Ranzel – Lülsdorf Stahlenstraße
Linienweg: Unverändert
Fahrplan: Die bisherige Fahrplanlücke am Vormittag wurde geschlossen. Montags bis freitags fährt die Linie zwischen Siegburg und Troisdorf Bahnhof den ganzen Tag über alle 20 Minuten. Zusammen mit der Linie 501 entsteht auf diesem Abschnitt so ein 10-Minuten-Takt. Zwischen Troisdorf Bahnhof und Lülsdorf fährt die Linie stündlich, wird aber morgens in Richtung Siegburg sowie an Schultagen nachmittags in beiden Richtungen ebenfalls auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet. Samstags werden sechs Fahrten pro Richtung nur zwischen Niederkassel und Spich angeboten. Ansonsten übernimmt abends und am Wochenende wie gehabt das Anruf-Sammeltaxi die Bedienung. Am Bahnhof Spich besteht zu allen Verkehrszeiten ein attraktiver Anschluss an die S-Bahnen in Richtung Köln und Siegburg.


Linie 163/550: Bonn Hbf – Rheidt – Niederkassel – Ranzel – Libur – Bahnhof Wahn
Linienweg: Die drei Linien 163, 504 und 550 wurden miteinander vereinigt. Zwischen Bonn und Ranzel verkehrt diese neue Linie auf dem Weg der bisherigen Linie 550 und anschließend auf jenem der Linie 163 weiter nach Wahn. Fahrgäste der bisherigen Linie 163 zwischen Lülsdorf und Wahn nutzen jetzt die Linie 164/501, Fahrgäste der bisherigen Linie 550 zwischen Lülsdorf und Bonn die verbesserte Linie SB55. Für Fahrgäste der bisherigen Linie 504 aus Uckendorf steht die häufiger fahrende Linie 503 zur Verfügung, die in Spich an die S-Bahn anbindet.
Fahrplan: Das Angebot wurde neu vertaktet und dabei stringent auf die S-Bahn am Bahnhof Wahn ausgerichtet. Von und nach Köln betragen die Umsteigzeiten grundsätzlich fünf Minuten. Montags bis freitags fährt die Linie tagsüber alle 20 Minuten, samstags tagsüber alle 30 Minuten sowie sonntags und abends alle 60 Minuten. An Schultagen erfolgt morgens zwischen Rheidt und Bonn eine Verdichtung auf einen 10-Minuten-Takt. Zusammen mit der Linie 501 entsteht zwischen Ranzel und Mondorf außerdem den ganzen Tag über ein angenäherter 10-Minuten-Takt.
Hinweis: Aus genehmigungsrechtlichen Gründen wird die Linie im Stadtgebiet Köln zukünftig mit der Nummer 163 ausgeschildert, im Rhein-Sieg-Kreis und in Bonn dagegen mit der Nummer 550. Die Fahrten verkehren aber selbstverständlich durchgehend.


Linie SB55 Bonn Hbf – Rheidt – Niederkassel – Ranzel – Lülsdorf Stahlenstraße
Linienweg: Unverändert. Zwischen Rheidt Nord und Lülsdorf Stahlenstraße werden jedoch in beiden Richtungen einheitlich alle Haltestellen außer Lülsdorf Schulzentrum angefahren.
Fahrplan: Die Linie verkehrt an allen Tagen mindestens im Stundentakt. Montags bis freitags wurde das Angebot morgens in Richtung Bonn auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet. An Schultagen gilt außerdem nachmittags ein 20-Minuten-Takt in beiden Fahrtrichtungen. Abends verkehrt die Linie nicht. Für Fahrgäste aus Bonn nach Lülsdorf wird stattdessen ein direkter Übergang zwischen den Linien 163/550 und 501 angeboten.


Bezüglich der Haltestellen kommt es zu folgenden Veränderungen:

Die Haltestellen Mondorf Kirche und Mondorf Bergheimer Straße werden nicht mehr bedient, da die Linie 501 neu in beiden Richtungen über die Haltestellen Mondorf Ahrstraße und Mondorf Rosenthalstraße fährt.
Die Zwischenendstation Rheidt Löwenburgstraße entfällt, da alle Fahrten der Linie 550 über Rheidt hinaus weiter bis Ranzel bzw. Wahn verkehren.
Die Haltestelle Ranzel Gewerbegebiet kann aufgrund der Verknüpfung der Linien 163 und 550 nicht mehr bedient werden.
Die Haltestelle Ranzel Schule der bisherigen Linie 163 heißt neu Ranzel Schulstraße, um Verwechslungen mit der gleichnamigen Haltestelle in der Porzer Straße zu vermeiden.
 

Projektleitung
Rhein-Sieg-Kreis, Planungsamt, Abteilung 61.4


Umsetzungszeitpunkt
13. Dezember 2009

Fahrpläne finden Sie im Internet unter http:// www.vrs-info.de


Busnetz Niederkassel