Lokale Agenda des Rhein-Sieg-Kreises

>Die Agenda 21, die mit ihren 40 Kapiteln alle wesentlichen Politikbereiche einer umweltverträglichen,
nachhaltigen Entwicklung anspricht, ist das in Rio von mehr als 170 Staaten verabschiedete Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert. Mit diesem Aktionsprogramm werden detaillierte Handlungsaufträge gegeben, um einer weiteren Verschlechterung der Situation entgegenzuwirken, eine schrittweise Verbesserung zu erreichen und eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen sicherzustellen. Wesentlicher Ansatz ist dabei die Integration von Umweltaspekten in alle anderen Politikbereiche.<
(Zitat vom Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer aus dem Vorwort zur deutschen Übersetzung der Agenda-21-Dokumente  der  Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen (UNCED) in Rio de Janeiro von Juni 1992.)

Ein Kapitel der Agenda 21 beschäftigt sich dabei mit der Rolle der Kommunen. Sie sollen dabei in einen Dialog mit ihren Bürgern, örtlichen Organisationen und der Privatwirtschaft eintreten und eine "kommunale Agenda 21" beschließen (Kapitel 28). Diesen Gedanken hat 1994 die Europäische Konferenz über zukunftsbeständige Städte und Gemeinden in Aalborg, Dänemark, aufgegriffen und in der Charta von Aalborg dokumentiert.

Der Rhein-Sieg-Kreis hat mit dem Beschluss des Kreisausschusses vom 24. Juni 1996 dargelegt, dass auch er sich dem Prinzip der Zukunftsbeständigkeit verpflichtet fühlt.  Mittlerweile haben 15 Städte und Gemeinden im Rhein-Sieg-Kreis Ratsbeschlüsse zur Aufstellung einer "lokalen Agenda" verabschiedet.


        Zeitachse Beschlüsse zur Lokalen Agenda

Neben der Erfüllung der eigenen Politikfelder sieht der Rhein-Sieg-Kreis seine Aufgabe vor allem in drei Bereichen:
  • Auszeichnung von Einzelpersonen oder Gruppen, die sich im besonderen Maße für Nachhaltigkeit und Zukunftsbeständigkeit auf den drei Feldern der Lokalen Agenda (Ökologie, Ökonomie und Soziales) eingesetzt haben. Hierfür wurde im Jahr 2000 der bis dahin vergebene Umweltschutzpreis in einen agenda-preis umgewandelt.
  • Informationsdrehscheibe und Kommunikationsplattform für die Gruppen und die Verwaltungen, die sich in einem Lokalen-Agenda-Prozess befinden. Diesem Zweck dienen das quartalsweise erscheinende "agenda-telegramm" und der e-mail-Nachrichtendienst "agenda-telegramm-aktuell-service".
  • Koordination von Aktivitäten auf Wunsch der Städte und Gemeinden und Aufgreifen spezieller interkommunaler Themen.


Logo Lokale Agenda des Rhein-Sieg-Kreises