Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Informationen für Eltern, Unterstützung auf dem Weg zurück in den Beruf

Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist unabdingbar für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung.
Sie ist auch eine wichtige Voraussetzung für die Lebenszufriedenheit der Menschen.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist mittlerweile auch ein Thema für Väter.
Immer mehr Väter nehmen das Elterngeld in Anspruch (wenigstens für zwei Monate).
Allerdings ist es auch heute noch die Regel, dass Frauen das Arbeitsverhältnis für die Kinderbetreuung unterbrechen.
Der Wiedereinstieg in den Beruf ist für Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrochen haben um Kinder zu erziehen oder Angehörige zu pflegen, oft schwierig.

Vielen Frauen gelingt es in der Elternzeit Kontakt zur Arbeitsstelle zu halten, möglicherweise die „alte“ Vollzeitstelle gegen eine Teilzeitstelle einzutauschen und nach der Elternzeit wieder im früheren Arbeitsbereich tätig zu sein. Manche Frauen haben diese Möglichkeit nicht.

Aber immer mehr Frauen wollen beides:
Beruf und Familie.

Der Wiedereinstieg in den Beruf stellt besondere Anforderungen nicht nur an die Frau, sondern die gesamte Familie und das soziale Umfeld sind betroffen.
Flächendeckende Angebote für eine verlässliche und flexible Kinderbetreuung sowie Unterstützungsleistungen zur Versorgung und Pflege älterer Familienangehöriger sind Grundvoraussetzungen und unabdingbar. Gezielte Hilfen beim Wiedereinstieg nach der Familienphase und flexible Arbeitszeitregelungen sind notwendige Maßnahmen.
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erfordert somit das Engagement vieler Akteure.

Der Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Sieg-Kreis (pdf unterlegen) und die Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Bonn / Rhein-Sieg organisieren jedes Jahr einen Informationstag Wiedereinstieg im Kreishaus in Siegburg und in den Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit in Bonn eine Frauenwoche, die erste und konkrete Hilfestellungen zum Wiedereinstieg geben.


Weitere Informationen gibt es:
Infotage für Frauen / Wiedereinstieg

Wiedereinstieg für Frauen NRW

Wege in den Beruf – Informationen für Migrantinnen


Lust auf Selbständigkeit?!

Chefin werden? Für viele Frauen ist diese Frage mit einem deutlichen „Ja“ versehen. Manche haben dagegen dieses Feld für sich noch nicht entdeckt, obwohl sie über ein entsprechendes Potential und Know-how verfügen. Viele sehen die Selbständigkeit auch als Möglichkeit einen maßgeschneiderten Arbeitsplatz – oft als Teilzeitselbständigkeit – zu gestalten und damit Familie und Berufstätigkeit unter einen Hut zu bekommen.

Beratung und Unterstützung erhalten sie:

Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises

Gründungsakademie Rhein-Sieg