A A A

Schriftgröße ändern


Veranstaltungen Familienbewusste Personalpolitik

Veranstaltungsprogramm 2. Halbjahr 2017

Flyer Kompetenzzentrum Frau und Beruf

Starke Unternehmen in einer starken Region - mit innovativer Personalpolitik


Familienbewusste Personalpolitik

Die Investition lohnt sich

Pressemitteilung von Dienstag, 12. Dezember 2017

Countdown läuft: Weibliche Nachwuchsführungskräfte jetzt für das neue Mentoring –Programm anmelden!

Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer von kleinen und mittleren Unternehmen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, die ihre weiblichen Nachwuchsführungskräfte fördern wollen, können diese noch bis zum 19.01.2018 für ein sechsmonatiges Mentoring-Programm anmelden. Dahinter steht das Pilotprojekt "mentoring4women im Unternehmensverbund" des Kompetenzzentrums Frau und Beruf der Wirtschaftsförderungen des Rhein-Sieg-Kreises und der Bundesstadt Bonn. Vorausgesetzt werden die freiwillige Teilnahme der zukünftigen Führungsfrauen sowie eine mindestens dreijährige Berufserfahrung. Offizieller Programmstart ist März 2018.

Ob Werbeagentur, Pflege- oder IT-Dienstleister: Arbeitgebende unterschiedlichster Branchen können im Rahmen von "mentoring4women im Unternehmensverbund" qualifizierte Mitarbeiterinnen für Führungsaufgaben vorbereiten und deren Führungskompetenzen ausbauen. Die Betriebe profitieren dabei durch die Bindung der besten Fachkräfte, die Erweiterung des eigenen Netzwerkes und die Stärkung der Arbeitgebermarke. Konkret gestalten und finanzieren die Unternehmen jeweils eine Tagesveranstaltung in ihren Räumlichkeiten. Insgesamt kommen auf die Betriebe Kosten von circa 1.500 Euro zu. Fachlich unterstützt und begleitet werden die Arbeitgebenden vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf. Dieses begleitet den Mentoring Prozess, unterstützt bei der fachlichen Umsetzung der Veranstaltungen, "matcht" die Tandems , vermittelt bei Bedarf Mentorinnen und Mentoren und übernimmt die Projektevaluation.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderungen der Stadt Bonn sowie des Rhein‐Sieg‐Kreises und wird durch das Land NRW und durch die EU gefördert. Es gibt sowohl ein Büro am Standort in Bonn als auch in Siegburg. Weitere Informationen gibt es online über www.mentoring4women.de oder www.competentia.nrw.de/bonn_rhein-sieg; Interessierte können sich über die E-Mail info@mentoring4women.de an die Mitarbeiterinnen des Kompetenzzentrums wenden.


Pressemitteilung von Freitag, 24. November 2017

Mehr Frauenpower in Führungspositionen – Zertifikate für „mentoring4women“-Teilnehmerinnen

Vor knapp drei Jahren fiel der Startschuss – jetzt (23. November 2017) haben weitere 10 Teilnehmerinnen des Programms "mentoring4women" ihre Abschlusszertifikate erhalten. Die Wirtschaftsförderungen des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn unterstützen mit dem Programm das Potenzial weiblicher Führungskräfte in kleinen und mittleren Unternehmen. Durchgeführt wird "mentoring4women" vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg.

"Mit dem Programm mentoring4women bietet das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg seit 2014 den Unternehmen die Möglichkeit, ihre weiblichen Fachkräfte zu fördern, Führungskompetenzen auszubauen und die Karrierechancen ihrer Mitarbeiterinnen zu verbessern", sagte der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Sebastian Schuster, im Rahmen der Abschlussveranstaltung.

Die Bonner Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel ergänzte: "Beschäftigtenvielfalt steigert den unternehmerischen Erfolg. Gemischte Teams erzielen bessere Ergebnisse. Sie schaffen mehr Innovation und ermöglichen eine größere Perspektivenvielfalt im Management und in Unternehmen."

Seit dem Start im Jahr 2014 haben bislang 24 Mentees aus 20 heimischen Unternehmen am Programm "mentoring4women" teilgenommen. Im jetzt zu Ende gegangenen Mentoring-Jahr engagierten sich zudem 10 Mentorinnen und Mentoren ehrenamtlich für die weiblichen Führungskräfte.

Die 10 Absolventinnen arbeiteten im Rahmen des Programms daran, ihre Karriereplanung strategisch anzugehen und nicht nur dem Zufall zu überlassen. Sie bereiteten sich mit Unterstützung von erfahrenen Führungskräften gezielt auf Führungsaufgaben vor. Bei Netzwerktreffen, Workshops oder Betriebsbesichtigungen erhielten die Teilnehmerinnen wertvolle Einblicke und Informationen.

"Die Region braucht mehr weibliche Fach- und Führungskräfte", betonte Landrat Sebastian Schuster. "Nicht das Geschlecht darf bei der Auswahl einer Führungskraft ausschlaggebend sein, sondern die Kompetenzen!"

Das Kompetenzzentrum ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderungen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises und wird vom Land NRW, der Europäischen Union und den Gebietskörperschaften gefördert. Es gibt sowohl ein Büro am Standort in Siegburg wie in Bonn. Informationen gibt es unter www.competentia.nrw.de/bonn_rhein-sieg sowie im kostenlosen quartalsweise erscheinenden Newsletter. Eine Newsletter-Anmeldung ist online unter www.familienbewussteUnternehmen.de möglich.

Teilnehmende Unternehmen 2016/2017

Cintellic GmbH
Czybulka Physiotherapie
Evangelisches Seniorenzentrum Theresienau e. V.
gmc² gerhards multhaupt consulting GmbH
Hotel Bonn City GmbH & Co. KG
netTraders GmbH
Physiotherapie Andrea Lazarev
Schneiders Obsthof
Wilfried Schmitz GmbH

Unternehmen der Mentorinnen und Mentoren

BPM&O GmbH
Cintellic GmbH
GKN Sinter Metals Components GmbH
KfW Bankengruppe
LIW Event GmbH
Mode Änderungsateliers GmbH & Co. KG
RSAG AöR
Rother Rechtsanwälte
Zurich Gruppe Deutschland


Kompetenzzentrum unter neuer Leitung

Ab dem 1. September leitet Judith Schiementz das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg. Die Volljuristin, die zuvor in der Rechtsabteilung des Rhein-Sieg-Kreises tätig war, möchte das Selbstbewusstsein weiblicher Fach- und Führungskräfte stärken und Frauen im Berufsleben sichtbarer machen. Sie folgt auf Anita Halft, die das Kompetenzzentrum von Januar 2012 bis April 2017 führte, und in den Ruhestand gegangen ist.

Judith Schiementz

Weitere Informationen:
https://familienbewussteunternehmen.de/news-aktuelles-aus-der-region/kompetenzzentrum-unter-neuer-fuehrung/

 

Mentoring-Programm startet in die zweite Runde 

Mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung startete das einjährige Mentoring-Programm des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg in die zweite Runde.

Kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region konnten leistungsstarke Mitarbeiterinnen für die Teilnahme anmelden.

Elf Tandems begeben sich auf eine einjährige Reise. Gespräche, Workshop, Tipps und Hinweise. Im Vordergrund steht die Weitergabe von Erfahrungswissen der erfahrenen Führungskraft an die junge Führungskraft.

Die beteiligten Unternehmen nutzen ein innovatives Personalentwicklungsinstrument und ergreifen gleichzeitig die Chance eine motivierte Mitarbeiterin an das Unternehmen zu binden.

Weitere Informationen gibt es hier: www.mentoring4women.de

Bild Treppe



Warum in die Ferne schweifen ……?

Genau! Nutzen Sie mentoring4women und entwickeln Sie so aus den eigenen Reihen weibliche Fach- und Führungskräfte.

Das Angebot richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region, die damit leistungsstarke Frauen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützen wollen. In dem einjährigen Cross-Mentoring begleiten erfahrene Führungskräfte die Mentee.

Es stehen 14 Plätze für Tandems zur Verfügung. Interessierte Unternehmen mit fünf bis 250 Beschäftigten können sich ab sofort für das Mentoring-Programm anmelden. Die Kosten für die Teilnahme betragen 1.650,00 Euro. Weitere Informationen über den Flyer (Link) oder unmittelbar beim Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg, Filiz Karsligil, Telefon: 0228 - 77 23 65,  E-Mail: info@mentoring4women.de.



Heute schon an morgen denken

Sie haben Interesse am Thema familienbewusste Personalpolitik und wollen sich als Unternehmen zukunftsorientiert aufstellen? Oder fragen sich, welche Maßnahmen Sie in Ihrem Unternehmen umsetzen können?

Gern kommen wir zu Ihnen ins Unternehmen. In einem Erstgespräch klären wir den Bedarf, bieten Fach- und Informationsveranstaltungen an, vernetzen regionale Arbeitgeber und nennen themenspezifische Expertinnen und Experten.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg
Elke Graff - Tel.: 02241-13 3335 - E-Mail 
Maren Helser - Tel.: 02241-13 3334 - E-Mail