Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

35 Kilometer Radstrecke in Neunkirchen-Seelscheid geprüft und Gefahrenpotentiale reduziert

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Radfahrunfälle sind eine der Hauptunfallursachen im öffentlichen Straßenverkehr. Wie sieht es mit dem Radwegenetz in Neunkirchen-Seelscheid aus? Eine Kommission aus Vertreterinnen und Vertreter des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Sieg-Kreises, der Kreispolizeibehörde Siegburg, des Landesbetriebes Straßenbau NRW, des ADFC und der Gemeinde hat die Radfahrstrecken in Neunkirchen-Seelscheid unter die Lupe genommen.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Radverkehrsführung der L352 in Neunkirchen und der B56 in Seelscheid gelegt. Insbesondere innerorts schauten die Expertinnen und Experten genau hin. „Die gesetzlichen Mindestbreiten der Geh- und Radwege, die auch unmittelbar an Geschäften und  Gaststätten vorbeiführen, werden in einigen Abschnitten deutlich unterschritten. Diese Konstellation ist für alle Beteiligten mit einem besonders hohen Gefahrenpotential verbunden. Wir haben uns als Kommission daher dafür entschieden haben, die Radverkehrsführung in den Ortslagen Neunkirchen und Seelscheid in weiten Teilen auf die Fahrbahn zu verlegen, denn so werden die Radlerinnen und Radler besser wahrgenommen“, erklärt Harald Pütz, Straßenverkehrsamtsleiter des Rhein-Sieg-Kreises.

Auch die Beschilderung wurde von der Kommission ins Visier genommen: 24 Verkehrszeichen und 30 sogenannte Zusatzzeichen wie zum Beispiel Pfeile waren nicht mehr ausreichend erkennbar oder beschädigt und werden ausgetauscht. 31 Verkehrs- und 3 Zusatzzeichen werden durch die neuen Verkehrsführungen sogar überflüssig und zunächst -für die Dauer des Versuchszeitraums- mit Säcken verhüllt. „Die getroffenen Maßnahmen werden zu einer höheren Verkehrssicherheit beitragen. In neun Monaten prüfen wir als Kommission noch einmal alle Änderungen und Anpassungen kritisch“, so Harald Pütz.

Hinweis: Der Rhein-Sieg-Kreis wird diese sogenannte Radverkehrsschau auch in den übrigen Gemeinden des Kreises fortsetzen, die kreisangehörigen Städte übernehmen diese Aufgabe selbst.

09.08.2018/374

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...