Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Rheinischer Kunstpreis 2018: Bewerbungsfrist läuft bis zum 2. Oktober!

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Wer wird den nächsten Rheinischen Kunstpreis erhalten? Zahlreiche Bewerbungen liegen schon vor, aber bis zum 2. Oktober 2018 besteht noch die Möglichkeit, sich an dem renommierten Wettbewerb zu beteiligen.

Auch in diesem Jahr hat der Rhein-Sieg-Kreis in Zusammenarbeit mit dem LVR-LandesMuseum in Bonn wieder den Rheinischen Kunstpreis ausgeschrieben. Die mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro dotierte Auszeichnung ist mit einer Einzelausstellung im LVR LandesMuseum Bonn und einem Ausstellungskatalog verbunden.

Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler, die im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland oder in den südlich davon gelegenen Gebietskörperschaften Kreis Ahrweiler, Landkreis Neuwied, Kreis Altenkirchen (Ww.), Landkreis Mayen-Koblenz, Stadt Koblenz, Westerwaldkreis sowie Rhein-Lahn-Kreis und Rhein-Hunsrück-Kreis wohnen oder dort  geboren sind. Ebenfalls mitmachen können Künstlerinnen und Künstler aus dem mit dem Rhein-Sieg-Kreis partnerschaftlich verbundenen Kreis Bołeslawiec (Bunzlau) in Polen.

Bewerbungsschluss ist der 2. Oktober 2018. Bewerbungsunterlagen und weitere ausführliche Informationen zum Rheinischen Kunstpreis erhalten Interessierte auf der Internetseite www.rhein-sieg-kreis.de/kunstpreis oder beim Kulturamt des Rhein-Sieg-Kreises (Telefon: 02241/13-2766, E-Mail: kunstpreisrhein-sieg-kreisde).

Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger:

Mit dem Rheinischen Kunstpreis wurden bisher Sonia Knopp (Köln, 2002), Gabriele Pütz (Bad Honnef, 2004), Yun Lee (Düsseldorf, 2006), Christoph Pöggeler (Düsseldorf, 2008), Elger Esser (Düsseldorf, 2010), Ulrike Rosenbach (Nettersheim-Roderath, 2012), Zipora Rafaelov (Düsseldorf, 2014) und Masoud Sadedin (Troisdorf, 2016) ausgezeichnet.

30.08.2018/401

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...