Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Am starken Netz für Frühe Hilfen weitergeknüpft: gut besuchte Veranstaltung in Windeck

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Rund 130 Fachkräfte und Interessierte trafen sich jüngst im Bürger- und Kulturzentrum kabelmetal in Windeck-Schladern. Hier verstärkten sie und knüpften an dem schon starken Netz für die „Frühen Hilfen“ weiter.

„Die Frühen Hilfen in den Gemeinden Eitorf und Windeck stehen und bürgen für Beziehungsarbeit, Vertrauen und fachliche Begleitung“, sagte Ute Krämer-Bönisch, Leiterin des Jugendhilfezentrums des Rhein-Sieg-Kreises für Eitorf und Windeck, zu den Kooperationspartnerinnen, Kooperationspartnern aus den Bereichen Bildung, Erziehung, Gesundheit und Jugendhilfe sowie interessierten Gästen.   

„Vom Wunder der Befruchtung bis zum Wundern in der Pubertät“ – der Titel seines Vortrags ließ schon anklingen, dass der Referent der Veranstaltung, Peter Köster, das Werden eines Menschen kundig und unterhaltsam unter die Lupe nahm. Die Entwicklung des menschlichen Gehirns in seinen ersten 18 Jahren ist ein spannendes Ereignis. Bereits extremer Stress während der Schwangerschaft kann die Entwicklung der feinen, aber wichtigen Verästelungen im Gehirn, die Synapsen, nachhaltig beeinflussen. „Wegen Umbau geschlossen“ – wer kennt den Spruch für einen pubertierenden Teenager nicht? Verändertes Schlafverhalten, hormonelle Veränderungen, all dies kann tatsächlich zu den manchmal immensen Schwierigkeiten der Kommunikation von Teenagern mit Familie, Schule, Freunden beitragen. Smartphone und digitale Medien können den Aufbau einer gesunden und stabilen Bindung von Eltern und Kind stören: schließlich ist Augenkontakt gerade in den ersten Monaten für einen Säugling sehr wichtig.

Dass das Netz fest geknüpft bleibt, dazu trägt jetzt auch die online-Präsenz der Frühen Hilfen bei: www.rsk-gesundheitsportal.de, Stichwort: Frühe Hilfen.

10.12.2018/606

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis
  • Rhein-Sieg-Kreis

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...