Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Herausforderung Ausbildung und Berufsberatung in der Flüchtlingsarbeit – Informationsveranstaltung

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Kann die Ausbildung bzw. das Studium aus dem Ausland anerkannt werden? Welche Schritte sind hier notwendig? Im Alltag beschäftigt das Thema „Ausbildung und Beruf in der Flüchtlingsarbeit“ nahezu alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sehr.

Das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises hat daher in Zusammenarbeit mit der Stadt Hennef und mit Unterstützung des Arbeitskreises Flüchtlingshilfe Ruppichteroth ein informatives und interessantes Angebot für die tägliche Arbeit der ehrenamtlich Tätigen zusammengestellt. „Wege in Ausbildung und Beruf in der Flüchtlingsarbeit“ lautet der Titel der Veranstaltung am Freitag, 06. Juli 2018, um 16:00 Uhr in der Meys Fabrik in Hennef.

Das Jobcenter Rhein-Sieg und die Agentur für Arbeit informieren zu den Themen Ausbildungslandschaft, Voraussetzungen zur Aufnahme einer Berufsausbildung und Möglichkeiten der Berufsberatung und das BildungsForum Lernwelten wird das wichtige Thema „Arbeitssuche und Bewerbungen sowie Anerkennung von ausländischen Berufs- und Bildungsabschlüssen“ aufgreifen. Am Best-Practice-Beispiel berichtet das Kommunale Integrationszentrum zu Berufskolleg und dualen Ausbildungssystem. Bildungsträger bieten im Anschluss ganz praktische Einblicke an – insbesondere zur Ausbildungsreife.

Die Veranstaltung ist für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer konzipiert, aber auch alle anderen Interessierten sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist allerdings eine verbindliche Anmeldung unter per E-Mail an: integrationrhein-sieg-kreisde notwendig.

25.06.2018/300

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...