Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Dr. Johannes Westarp neuer Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Seit 1. Mai 2018 ist er der neue Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes: Dr. Johannes Westarp.

Seit Oktober 1997 arbeitet der Fachtierarzt für öffentliches Veterinärwesen in der Veterinärverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit im RSK lag bisher beim Verbraucherschutz. 2012 übernahm Dr. Westarp die Abteilungsleitung im Verbraucherschutz. Bis die Nachfolge geregelt ist, wird er diese Funktion neben seinem neuen Job als Amtsleiter weiterhin ausüben.

Der 55-jährige verheiratete Familienvater von vier Kindern studierte Tiermedizin an der Universität Gießen. Im Anschluss arbeitete er in einer Klein- und Großtierpraxis in Much, bevor er ein zweijähriges Veterinärreferendariat beim Land Nordrhein-Westfalen absolvierte. Anschließend war er vier Jahre als Facharbeitsgruppenleiter der Lebensmittelüberwachung im Kreis Aachen (Städteregion Aachen) tätig und wechselte danach in die Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises.

Als Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes steht er den drei Abteilungen Tiergesundheit, Verbraucherschutz und Verwaltung vor und ist Chef von 32 Mitarbeiter/innen.

Die Zuständigkeiten und Aufgaben seines Amtes sind äußerst vielfältig. In der Abteilung Tiergesundheit geht es beim Tierschutz unter anderem um die Überprüfung von Tierhaltungen; im Zusammenhang mit der Tierseuchenbekämpfung sind beispielsweise die Kontrolle bei Tiertransporten und die Beratung und Kontrolle bei landwirtschaftlichen Nutztierhaltungen erforderlich. Im Verbraucherschutz stehen die Kontrolle und –beratung von Lebensmittelbetrieben ebenso wie die Futtermittelüberwachung auf der Agenda.

Der tägliche respektvolle und serviceorientierte Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern ist Dr. Westarp bei der Erledigung dieser Aufgaben sehr wichtig.  

Die unterschiedliche Interessenlage und die Komplexität der Aufgaben sei für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine tägliche Herausforderung. „Immer gilt es gesetzliche Vorgaben gegenüber wirtschaftlichen oder persönlichen Interessen abzuwägen und das Wohl von Mensch und Tier zu sichern“, beschreibt er den Kern seiner Aufgaben. 

Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt zurzeit sind vorbereitende Maßnahmen in Bezug auf die Afrikanische Schweinepest, „um nicht kalt erwischt zu werden, falls die Seuche in den Rhein-Sieg-Kreis kommt, was wir nicht hoffen“, so Dr. Westarp. Dann seien sofort sogenannte Wildkammern für die Untersuchung der erlegten Wildschweine  einzurichten und die in der Natur verendeten Schweine zu bergen. Durch solche Maßnahmen soll verhindert werden, dass die Seuche auf Hausschweine übergeht. Es sei ein hoher logistischer Aufwand mit erheblichem Personaleinsatz von Nöten, um sofort handlungsfähig zu sein.

Amtsintern gilt es in naher Zukunft die Digitalisierung eines Teils der Lebensmittelüberwachung umzusetzen. „Damit ist eine Effizienzsteigerung verbunden“, ist Dr. Westarp sicher. Die Digitalisierung soll anschließend in den Bereichen Tierschutz und Tierarzneimittelüberwachung weitergeführt werden.  

Im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt sind 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Sieben Tierärztinnen, ein Tierarzt, ein amtlicher Fachassistent und der Kreistierzuchtberater sind für die Tiergesundheit zuständig. Für den Verbraucherschutz sind ein Tierarzt und eine Tierärztin sowie neun Lebensmittelkontrolleure und eine Kontrollassistentin zuständig. Neun Mitarbeiter/innen sind in der Verwaltung des Amtes beschäftigt. Auch in der Außenstelle der Kreisverwaltung in Rheinbach ist das Amt vertreten; hier werden Verbraucherbeschwerden entgegengenommen. Die zentrale Servicerufnummer des Amtes für Veterinär- und Lebensmittelüberwachung lautet: 02241/13-2335; das Veterinäramt ist auch über E-Mail veterinaeramtrhein-sieg-kreisde zu erreichen.

29.05.2018/231

Neuer Leiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...