Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Trotz Kälte die Laufschuhe schnüren!

Rhein-Sieg-Kreis (ar) - Das Thermometer kommt dem Nullpunkt langsam immer näher. Die Motivation jetzt laufen zu gehen, schwankt da schon mal. Doch Laufen bei solchen Temperaturen kann richtig Spaß machen – wenn man folgende Tipps beachtet:

Ziehen Sie sich funktionell, aber nicht zu dick an! Vor dem Laufen sollten Sie leicht frieren, dann stimmt während des Lauftrainings die Temperatur. Auch Handschuhe und Mützen sind wichtig. Gerade bei Temperaturen deutlich unter Null und bei Wind sollten die Ohren bedeckt sein. Laufschuhe mit stark profilierte Sohlen und wasserdichtem Obermaterial sind bei dieser Witterung ideal. Nicht zu unterschätzen ist auch das Thema Sicherheit und damit die Sichtbarkeit: Reflektierende Kleidung oder auch Reflektoren helfen, wahrgenommen zu werden.

Weiter geht es mit dem Aufwärmen: Das sollte, um das Risiko von Muskelfaser- und Sehnenrisse zu verringern, bei niedrigen Temperaturen ein wichtiger Bestandteil des Trainings sein. Während des Trainings gilt: Verstärktes Atmen durch die Nase erwärmt die Luft, die dann in die Lunge gelangt. Das ausreichende Trinken wird bei Kälte unterschätzt, ist aber genauso wichtig wie bei hohen Temperaturen. Das Gleiche wie beim Aufwärmen gilt dann für das Ende der Trainingseinheit: Langsames Auslaufen, ca. zehn Minuten, und im Anschluss weitere fünf Minuten Gehen sind ideal.

Weitere Tipps rund ums Laufen im Winter erhalten Interessierte bei Irma Gillert vom Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241/13-2784  oder beim KreisSportBund Rhein-Sieg unter der Telefonnummer 02241/69060.

20.11.2018/560

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...