Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Gesund durch die digitale Arbeitswelt – gut besuchter Präventionsvortrag

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Was können Unternehmen machen, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zeitalter der Digitalisierung gesund zu halten? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Vortrages „Prävention 4.0 – Die Digitalisierung der Arbeitswelt gesund gestalten“ im Stadtmuseum Siegburg. Rund 50 Interessierte waren zu der Kooperationsveranstaltung der Volkshochschule Rhein-Sieg und des Rhein-Sieg-Kreises gekommen. Referent Oliver Hasselmann vom Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung in Köln beleuchtete dabei, wie die digitale Arbeitswelt gestaltet werden und Unternehmensführung in diesem Zusammenhang aussehen kann.

Vizelandrätin Notburga Kunert betonte die Bedeutung der Digitalisierung, vor allem im Hinblick auf die derzeitige und künftige Arbeitswelt. „Neben den positiven Effekten der Digitalisierung in der Arbeitswelt, schafft sie auch gesundheitliche Probleme. Berufs- und Privatleben verschwimmen zunehmend, weil Arbeitnehmende quasi immer erreichbar sind“, so Notburga Kunert. Dadurch komme auch auf die Unternehmen die besondere Verantwortung zu, die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt im Blick zu haben.

Genau diese Problematik griff der Vortrag auf. Oliver Hasselmann untermauerte mit Zahlen, dass die Arbeitsbelastung, das Multitasking und die Arbeitsmenge zugenommen haben. Diesen negativen Auswirkungen der Digitalisierung am Arbeitsplatz können eine positive Work-Life-Balance, körperliche Entlastung und größere Entscheidungsspielräume gegenüberstehen. Digitalisierung werde unterschiedlich empfunden. Als fremdbestimmt, entgrenzt und ständig erreichbar auf der einen beziehungsweise als flexibel, selbstbestimmt und souverän auf der anderen Seite.

Die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule Rhein-Sieg, Hildegard Recker, betonte die Rolle der Volkshochschulen bei der Weiterbildung der Bürgerinnen und Bürger. „Gemeinsam und vernetzt gelingt es besser, Digitalisierung mit all ihren Facetten verständlicher zu machen“.

Für Herbst 2019 sind bereits verschiedene Workshops zur Prävention beziehungsweise Digitalisierung 4.0 geplant. Interessierte können sich ab sofort per E-Mail registrieren lassen:
hildegard.reckervhs-rhein-siegde
oder
simone.reddmannrhein-sieg-kreisde

12.10.2018/512

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...