Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jetzt zu Vorbereitungskursen anmelden: künftige Jägerinnen und Jäger im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Wer auf die Jagd gehen möchte, braucht einen Jagdschein. In diesem Jahr freuten sich 56 Neujägerinnen bzw. Neujäger über ihre bestandenen Prüfungen und den damit verbundenen Jagdschein.

Doch wie läuft das eigentlich ab? Die potentiellen Jägerinnen und Jäger bereiten sich gründlich in Theorie und Praxis vor. Denn die Jägerprüfung besteht zunächst aus einer schriftlichen Prüfung mit 100 Fragen aus vier Fachbereichen im Multiple-Choice-System. Ist dieser erste Prüfungsteil erfolgreich absolviert, erfolgt die Zulassung zur Schießprüfung und zur mündlich-praktischen Prüfung. Dabei werden drei Prüflinge circa eineinhalb Stunden lang über alle Fachgebiete hinweg geprüft.

Vorbereitungskurse für die Jägerprüfung bieten zum Beispiel die Kreisjägerschaft Rhein-Sieg (www.kjsrheinsieg.de) und die Jägerschaft Bonn e.V. (www.js-bonn.de) an.

Zugelassen wird man jedoch nur, wenn man zum Zeitpunkt der schriftlichen Prüfung (also im April nächsten Jahres) 15 Jahre alt ist, seinen Wohnsitz im Rhein-Sieg-Kreis hat und wenn man die erforderliche Zuverlässigkeit und die körperliche Eignung besitzt.

Weitere Informationen zum Thema Jagdschein erhalten Interessierte von der Jagdbehörde des Rhein-Sieg-Kreises. Margit Wagener und Stefan Loebach sind per E-Mail unter jagd-fischereirhein-sieg-kreisde erreichbar.

16.10.2018/516

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...