Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Frauenförderung auch für den Rhein-Sieg-Kreis weiter ein Thema

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Frauenförderung ist auch für den Rhein-Sieg-Kreis weiter ein Thema. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Landrates zum Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung hervor, den er jetzt, am 27. September 2018, dem Kreistag vorlegte. Der Bericht umfasst den Zeitraum des vergangenen Jahres, vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017.

Während in den Vorjahren der Anteil der Frauen in Führungspositionen langsam zunahm, zeichnet sich im aktuellen Berichtsjahr erstmalig eine Stagnation beziehungsweise ein leichter Rückgang ab. Bei den Sachgebiets- und Abteilungsleitungen konnte der Wert gehalten werden, bei den Amtsleitungen gibt es einen leichten Rückgang. Wichtig: Der Anteil der weiblichen Führungskräfte unter 50 Jahre verringerte sich in 2017 um drei Prozent.

„Die Entscheidung für eine Auditierung der Kreisverwaltung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie war gut und wichtig, wie sich zeigt – auch wenn aus den aktuellen Zahlen noch keine allgemeine Entwicklung abgeleitet werden kann. Aber  möglicherweise sind die bisherigen Instrumentarien der Verwaltung nicht ausreichend, um junge Frauen bei der Chancengleichheit im Beruf zu unterstützen“, bewertet Landrat Sebastian Schuster die im Gleichstellungsplan dokumentierten Zahlen.

Dass die sehr gut ausgebildeten Frauen dringend gebraucht werden, mache ein Blick auf die Stellenbesetzungsverfahren deutlich, betont Brigitta Lindemann, Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Sieg-Kreises. In 2017 gab es deutlich weniger Interessentinnen und Interessenten für Stellenausschreibungen des Kreises: Kamen in 2016 auf 53 Stellenausschreibungen 727 Bewerbungen, waren es in 2017 auf 55 Stellenausschreibungen 424 Bewerbungen. Auch blieben Stellenausschreibungen erfolglos: In 2016 waren es 15, in 2017 sieben Stellen, die nicht mit externen Bewerberinnen und Bewerbern besetzt werden konnten. Die hohe Zahl der externen Stellenausschreibungen resultiert auch aus der Altersstruktur der Beschäftigten in der Kreisverwaltung: 45 Prozent aller Beschäftigten und 60 Prozent der Führungskräfte sind über 50 Jahre alt.

Der Gleichstellungsplan kann unter www.rhein-sieg-kreis.de/gleichstellungsplan abgerufen werden.

28.09.2018/475

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...