Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Sonntag ist im Rhein-Sieg-Kreis Fahrradtag – Zählstellen für Radverkehr online

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Radfahren liegt im Trend – und der zeigt sich auch im Rhein-Sieg-Kreis. Die Zahl der Radlerinnen und Radler nimmt stetig zu. An 10 Stellen wird im Kreisgebiet über Zählschleifen erfasst, wie viele Fahrräder sie passieren. Diese Zahlen sind jetzt auf der Internetseite des Rhein-Sieg-Kreises verfügbar.

Gemessen wird unter anderem auf touristischen Wegen, wie dem Rheinradweg in Königswinter und Niederkassel beziehungsweise auf dem Siegtalradweg in Windeck und Sankt Augustin. Aber auch wichtige Verbindungen im alltäglichen Radverkehr werden erfasst: gezählt wird beispielsweise an der B 56 zwischen Neunkirchen-Seelscheid und Much oder an der L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim.

Sonntags wird bei uns am meisten geradelt. Mit durchschnittlich 4.225 Radelnden ist er der beliebteste Wochentag. Im Sommer lag der Schnitt sogar bei 8.186.  Die seit rund 3 Jahren geführte Statistik beweist also die große Bedeutung des Fahrradfahrens in der Freizeit. Die bislang meisten Radlerinnen und Radler wurden kreisweit am 5. Mai 2016 gezählt. Knapp 14.000 Menschen passierten damals die 10 Messstellen. Bisher stärkstes Rad-Jahr war 2017. 1.055.713 Radlerinnen und Radler wurden registriert. Damit konnte das Vorjahresergebnis nochmal um 21.620 beziehungsweise 2,1 Prozent getoppt werden.

Durch die Zählstellen erhofft sich der Rhein-Sieg-Kreis Erkenntnisse über die Entwicklung und für die Zukunft des Radverkehrs in der Region. Alle Werte gibt es auf www.rhein-sieg-kreis.de.

06.09.2018/423

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...