Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Verkehrszeichen & Co. auf dem Prüfstand – Verkehrsschau in Much

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Vom 10. bis zum 14. September 2018 werden in Much die Verkehrszeichen kritisch geprüft. Vertreterinnen und Vertreter der Straßenverkehrsbehörde, der Straßenbaulastträger und der Polizei schauen sich gemeinsam zunächst die Beschilderung an  Bundes-, Landes-, und Kreisstraßen an und dehnen die Prüfung schließlich auf alle Gemeindestraßen aus.

„Nicht nur die Qualität der Fahrbahn ist maßgeblich für die Sicherheit einer Straße verantwortlich, sondern auch die Erkennbarkeit und Verständlichkeit von Verkehrsführung und Verkehrsregeln“, erklärt Harald Pütz, Leiter des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Sieg-Kreises. Verwitterte und verblasste Verkehrszeichen gilt es deshalb regelmäßig zu erneuern.  

Auch überprüfen die Fachleute, auf welche Verkehrszeichen ggfs. verzichtet werden kann – sie können z.B. durch veränderte Verkehrsbedingungen überflüssig geworden sein. Ist der Sinn der bestehenden Regelungen nicht direkt ersichtlich, folgt eine detaillierte Prüfung. „Durch den Abbau des Schilderwaldes wird die Wahrnehmung für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer wesentlich verbessert. Das ist gleichzeitig ein enormer Beitrag zur Verkehrssicherheit“, erläutert Harald Pütz. 

Der Rhein-Sieg-Kreis führt in den acht Gemeinden des Kreises regelmäßig Verkehrsschauen durch, die kreisangehörigen Städte übernehmen diese Aufgabe selbst.

07.09.2018/424

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...