Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Neues ÖPNV-Angebot: Bornheimer Berghüpfer kommt

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Am 15. April 2019 startet der Bornheimer Berghüpfer. Damit verbessert sich das örtliche ÖPNV-Angebot erheblich.

„Mit dem neuen Angebot wird eine optimale Verbindung zwischen verschiedenen Wohnquartieren und den zentralen Ortslagen geschaffen“, sagt Dr. André Berbuir, Fachbereichsleiter Verkehr und Mobilität des Rhein-Sieg-Kreises jetzt bei der Premierenfahrt der neuen Linie. „Die vielen Haltestellen verbinden verschiedene Geschäfte, Supermärkte und Apotheken so optimal, dass die Bornheimerinnen und Bornheimer ihre täglichen Besorgungen problemlos mit dem Berghüpfer erledigen können.“

Insgesamt 38 Haltestellen gibt es zwischen Waldorf-Nikolaus-Schule, Merten Apotheke, Walberberg Stadtbahn und Jugendakademie. Nur durch den auf der Strecke eingesetzten Kleinbus ist die neue Linie überhaupt möglich: Durch die Wendigkeit des Fahrzeuges können jetzt bislang noch nicht an den ÖPNV angeschlossene Ortsbereiche angefahren werden.

„Die neue Linie 745 ist eine optimale Ergänzung. Sie verbindet Waldorf, Kardorf, Merten und Walberberg miteinander und bindet die Höhenlagen von Waldorf und Walberberg an das Verkehrsnetz an“, freut sich Bornheims Bürgermeister Wolfgang Henseler.

Der Bornheimer Berghüpfer ermöglicht seinen Fahrgästen zudem Anschlüsse zur Stadtbahnlinie 18 nach Bonn oder Brühl und zur RVK-Buslinie 818. Der Kleinbus verkehrt montags bis freitags zwischen 6.00 Uhr und 20.00 Uhr im Stundentakt.

Die Flyer zur neuen Linie 745 gibt es ab sofort unter anderem in den Buslinien, im Bornheimer Rathaus oder unter www.rvk.de.
Die gedruckten Mini-Fahrpläne des Berghüpfers werden rechtzeitig zum Start des neuen Angebotes zum Beginn der Osterferien ebenfalls erhältlich sein.

05.04.2019/164

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • RVK

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...