Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises: Liebeszauber auf den Klostermauern

Heilpflanzen am Mauerbiotop der Klosteranlage Seligenthal

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Der braunstielige Streifenfarn soll den Haarwuchs fördern, entgiften und Hauterkrankungen heilen. Er wurde im Mittelalter aber auch für Liebeszauber benutzt, wie Dr. Andrea Korte-Böger, ehemalige Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Siegburg, weiß: „Daran erinnern einige seiner Regionalnamen, wie Federhaar, Frauenhaar und Jungfrauenhaar“, schreibt sie in ihrem Beitrag „Das Mauerbiotop der Klosteranlage Seligenthal“ für das aktuelle Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises „BTHVN – Beethoven im Rhein-Sieg-Kreis.“

Den Farn findet man auf den Mauern der Seligenthaler Klosteranlage neben weiteren Heilpflanzen. Der „Stinkende Storchschnabel“ beispielsweise, das Ruprechtskraut, soll bei Durchfallerkrankungen helfen. Und das „Mauerblümchen“, auch Zimbelkraut genannt, wurde in der mittelalterlichen Volksmedizin bei der Versorgung von Wunden und Entzündungen eingesetzt.

Das Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises 2020 hat sich das Kürzel BTHVN, welches Beethoven gelegentlich unter seine Partituren gesetzt hat, zum Leitmotiv gewählt. Das N steht hier für die Natur, in der sich der Komponist oft aufgehalten hat - auch im heutigen Rhein-Sieg-Kreis. Möglicherweise hat er sich schon hier bei uns zu seinen Werken inspirieren lassen.

Dr. Andrea Korte-Böger macht mit ihrem „botanischen Ausflug im historisch-örtlichen Kontext“ Lust darauf, selbst einmal auf inspirierende Entdeckungsreise zu gehen, um die kleinen Schätze der Natur zu finden.

Das Jahrbuch ist in der Edition Blattwelt von Reinhard Zado erschienen und für 13,50 Euro im Buchhandel erhältlich.

Nach dem Jahrbuch ist vor dem Jahrbuch … – Das Jahrbuch 2021

Die Vorbereitungen für das Jahrbuch 2021 sind angelaufen.

„Kulinarik im Rhein-Sieg-Kreis“ lautet das Schwerpunktthema: Kochen, Genuss und Genießen, Nachhaltigkeit, Tradition und Innovation bei der Gewinnung oder Herstellung von Lebensmitteln, lokale Besonderheiten und regionale Vielfalt, kulinarische Bräuche und Erinnerungen, mögliche Geheimtipps und vieles mehr.

Das Kultur- und Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises freut sich über Vorschläge für die neue Ausgabe: vorzugsweise per E-Mail an jahrbuchrhein-sieg-kreisde oder unter der Rufnummer 02241/13-3294.

11.12.2019/519

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...