Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises: Vor 100 Jahren: Die ersten Frauen im Kreistag

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Das aktuelle Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises widmet auch den ersten Frauen im Kreistag ein Kapitel. Direkt mit dem Start des Frauenwahlrechtes zogen im Jahr 1919 zwei Frauen in den Kreistag des damaligen Siegkreises ein.

Emma Bachem aus Königswinter und Franziska Forsbach aus Siegburg wurden von ihrer jeweiligen Stadtversammlung in den Kreistag gewählt; ein damals übliches Vorgehen. Erst ab 1925 wurden Kreistagsmitglieder direkt durch das Volk gewählt. Als dritte Frau kam 1922 dann Barbara Gies aus Siegburg hinzu.

Das Gemeinwohl der Bevölkerung im Siegkreis lag allen drei Frauen am Herzen. Franziska Forsbach und Barbara Gies sorgten sich um die Wohnungsnot in der Region. Emma Bachem rief den Kreistag dazu auf, mehr für die Bekämpfung von Tuberkulose und Geschlechtskrankheiten auszugeben.

Während Franziska Forsbach und Barbara Gies bei der Kreistagswahl 1925 nicht wiedergewählt wurden, zog Emma Bachem erneut in den Kreistag ein. Sie hatte ab 1922 zudem ein Mandat im preußischen Landtag.

Das Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises ist in der Edition Blattwelt von Reinhard Zado erschienen und für 13,50 Euro im Buchhandel erhältlich.

Nach dem Jahrbuch ist vor dem Jahrbuch … – Das Jahrbuch 2020

Auch die 2020er-Ausgabe des Jahrbuches wird sich mit einem ganz besonderen Jubiläum befassen: Sie steht ganz im Lichte des 250sten Geburtstages von Ludwig van Beethoven.

Das Kultur- und Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises freut sich unter der Rufnummer 02241/13-3365 oder per E-Mail an jahrbuchrhein-sieg-kreisde über Vorschläge für die neue Ausgabe.

10.01.2019/014

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...