Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jahresbericht des Rhein-Sieg-Kreises: Erfolgreiches Jahr für Kompetenzzentrum Frau und Beruf

Rhein-Sieg-Kreis (db) –  Ob der weitere Ausbau der familienbewussten Personalpolitik oder die Förderung weiblicher Führungskräfte in den kleinen und mittleren Unternehmen der Region – das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück.

Im vergangenen Jahr konnte das Kompetenzzentrum 14 neue Mitglieder für das Netzwerk FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/Rhein-Sieg gewinnen. Damit profitieren seit Anfang 2018 zusätzlich rund 1.100 Beschäftigte aus unterschiedlichsten Branchen von den Angeboten ihrer Betriebe zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. „Aktuell engagieren sich 73 Unternehmen im Netzwerk. Wir freuen uns über die große Nachfrage von Firmen, die sich als familienbewusste Arbeitgebende positionieren wollen“, sagt Elke Graff, die das Kompetenzzentrum seit November 2018 leitet.

Zudem organisierte das Kompetenzzentrum etwa zehn Fachveranstaltungen, Workshops und Webinare zur familienbewussten Personalpolitik. Mit 100 Teilnehmenden war der Aktionstag „Familienbewusste Personalpolitik“  am 22. März 2018 im Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg das erfolgreichste Event.

Die optimale Vorbereitung auf ihre Führungsrolle erhielten acht weibliche Nachwuchsführungskräfte im Programm „mentoring4women im Unternehmensverbund“. Im zeitgemäßen Personalentwicklungsinstrument gestalteten die fünf teilnehmenden Arbeitgebenden erstmals die Inhalte der begleitenden Workshops mit.

Im Frühjahr 2018 veröffentlichte das Kompetenzzentrum Frau und Beruf in Zusammenarbeit mit dem Kölner Kompetenzzentrum, der FOM Hochschule für Ökonomie & Management und dem Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung die kostenlose Broschüre „Mit Stellenanzeigen gezielt weibliche Fachkräfte gewinnen“. Praktische Tipps für die Formulierung und Bildauswahl von Jobannoncen gab das Kompetenzzentrum dann Ende November auf dem 29. Frühstückstreff des „Bündnis für Fachkräfte“.

Im September 2018 erhielt das Team des Kompetenzzentrums die Zusage zur Weiterführung des Projektes. Bis April 2022 wird das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg daher noch mehr Frauen in Führungspositionen bringen, regionale Betriebe bei der Entwicklung der familienbewussten Personalpolitik unterstützen und etablierte Führungsfrauen in ihrer Rolle stärken.

Das Team um Projektleiterin Elke Graff plant für 2019 unter anderem einen Aktionstag zur familienbewussten Personalpolitik.  Darüber hinaus können sich interessierte kleine und mittlere Betriebe aktuell für das einjährige Programm „mentoring4women im Unternehmensverbund 2019/2020“ anmelden. Ein Info-Nachmittag findet am Donnerstag, den 31. Januar 2019, von 15 bis 17 Uhr im Kreishaus Siegburg am Kaiser-Wilhelm-Platz 1 statt.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderungen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises und wird vom Land NRW, der Europäischen Union und den Gebietskörperschaften gefördert. Es gibt sowohl ein Büro am Standort in Siegburg wie in Bonn. Informationen gibt es unter www.competentia.nrw.de/bonn_rhein-sieg sowie im kostenlosen quartalsweise erscheinenden Newsletter. Eine Newsletter-Anmeldung ist online unter www.familienbewussteunternehmen.de möglich.

15.01.2019/021

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...