Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Natur an Sieg und Agger schonen!

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Das schöne Wetter lädt ein zu Touren in die Natur. Rad fahren entlang der Sieg und Agger oder Paddeln auf den Flüssen sind beliebte Freizeitbeschäftigungen.

Doch ist die die Tier- und Pflanzenwelt entlang Sieg und Agger unter Schutz gestellt. Wer einfache Regeln beachtet, sich umsichtig verhält und Rücksicht nimmt, trägt zur Erhaltung der reichen Natur bei. Tiere und Pflanzen werden es danken.

Die Untere Naturschutzbehörde macht deshalb darauf aufmerksam:

Das Baden in Agger und Sieg ist nur an den ausgewiesenen Stellen, den so genannten „Gewässernahen Erholungsbereichen“ erlaubt. Eine Übersichtskarte findet sich auf der Homepage des Rhein-Sieg-Kreises unter www.rhein-sieg-kreis.de/badenundpaddeln  

Hunde sind innerhalb der Naturschutzgebiete generell an die Leine zu nehmen. Wer bei seinen Ausflügen rastet, sollte dies mit gebührendem Respekt für die Natur tun. Grillen, Lagerfeuer und Zelten sind grundsätzlich nicht erlaubt. Abfälle sollten selbstverständlich wieder mitgenommen werden.
Sieg und Agger dürfen, vorausgesetzt die Flüsse führen genug Wasser, mit Kanus, Schlauch- und Ruderbooten befahren werden. Für das Ein- und Ausheben der Boote sind spezielle Bootsanlegestellen ausgewiesen und beschildert. Die Erlaubnis gilt nicht für alle sonstigen Wasserfahrzeuge und Schwimmkörper, wie beispielsweise Flöße, Motorboote und Jetskis; diese sind verboten. 

Weitere Informationen über die „Gewässernahen Erholungsbereiche“ sowie die Ein- und Aushebestellen für Kanus und Ruderboote erhalten Interessierte beim Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises: 02241/13-2200.

19.06.2019/274

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...