Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Kreistag hat beschlossen: Mehr Bus- und Bahnfahrten von Königswinter und Bad Honnef nach Bonn

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Nutzerinnen und Nutzer des ÖPNV aus Königswinter und Bad Honnef können ab dem Sommer, beginnend ab dem Fahrplanwechsel 28. August 2019, zwischen mehr Abfahrtszeiten der Busse nach Bonn wählen. Das hat jetzt der Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises beschlossen.

Die Stadtbahnlinie 66 wird am Samstag künftig alle zwanzig Minuten zwischen Bad Honnef und Bonn fahren, statt bisher alle dreißig Minuten.

Ebenfalls am Samstag fährt die Buslinie 537 zwischen Bonn und Königswinter-Oberpleis im 30-Minuten-Takt, anstelle des bislang stündlichen Takts.

Auch die Buslinie 520, zwischen Königswinter-Niederdollendorf und Oberpleis, erhält zusätzliche Fahrten: Samstags gibt es einen 20-Minuten-Takt, sonntags und abends halbstündige Abfahrtszeiten. Damit wird sichergestellt, dass auch in den Abendstunden und am Wochenende Anschluss an alle Fahrten der Stadtbahnlinie 66 von beziehungsweise nach Bonn besteht.

Nach den Sommerferien (Fahrplanwechsel am 28.8.2019) wird das öffentliche Verkehrsangebot im Rhein-Sieg-Kreis erheblich erweitert.

Hintergrund ist das Projekt „Lead City Bonn“, im Rahmen dessen das Bundesverkehrsministerium zusätzliche Fahrten auf vielen grenzüberschreitenden Buslinien zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis fördert.

Auf vielen Strecken können die Angebote dadurch um 50 Prozent bis 100 Prozent ausgeweitet werden. Dazu kommen weitere Projekte in Bornheim, Wachtberg sowie zwischen Siegburg, Lohmar und Neunkirchen. Der Busverkehr wird damit Schritt für Schritt zu einer attraktiven Alternative zum eigenen Auto ausgebaut.

www.leadcity-bonn.de

29.03.2019/150

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...