Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

ÖPNV: Neue Kleinbuslinie für Wachtberg – Taktverdichtung zwischen Bonn und Swisttal

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – In Wachtberg wird mit dem Fahrplanwechsel am 28. August 2019 eine neue Kleinbuslinie zwischen Berkum, Holzem, Villip, Villiprott und Pech fahren. Sie ersetzt den TaxiBus 881 und stellt erstmals eine regelmäßige Busverbindung sicher.

Hintergrund dieser und weiterer Optimierungen des Angebots im linksrheinischen Kreisgebiet ist das Projekt „Lead City Bonn“, welches grenzüberschreitende Buslinien zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis fördert. „Je nach Linie und Tageszeit werden dann zwischen dem linksrheinischen Kreisgebiet und Bonn doppelt so viele Busfahrten angeboten werden als heute“, stellt Dr. Hermann Tengler, Leiter des Referats Wirtschaftsförderung und strategische Kreisentwicklung, in Aussicht.

Erheblich mehr Fahrten werden ab dem Sommer auf der Buslinie 845 zwischen Bonn und Swisttal-Heimerzheim, sowie auf den Linien 855, 856 und 857 zwischen Bad Godesberg, Wachtberg und Meckenheim angeboten. Montags bis Samstag fahren die Busse tagsüber bis 20:30 Uhr mindestens alle 30 Minuten. In den Hauptverkehrszeiten soll es zusätzliche Fahrten geben. Nach 20:30 Uhr und sonntags fahren die Busse stündlich.

Mit der veränderten Streckenführung der Linie 817 -  sie wird dann Rheinbach über Heimerzheim, Bornheim und Roisdorf mit Bonn-Tannenbusch verbinden (nicht mehr mit dem Endhaltepunkt Hersel) – entsteht eine neue ÖPNV-Verbindung zwischen Bornheim und dem Bonner Norden. Zudem entsteht damit eine Verbindung zwischen allen drei Bahnstrecken von Köln nach Bonn - also der Deutschen Bahn, sowie der Linien 16 und 18. Gleichzeitig wird montags bis freitags ein 30-Minuten-Takt zwischen Bonn-Tannenbusch und Bornheim-Brenig eingeführt.

Da die Linie 817 zwischen Bornheim und Hersel wegfällt, wird die Linie 818 (Sechtem – Merten – Waldorf – Bornheim – Hersel) ebenfalls verstärkt: Statt jede Stunde wird sie alle 30 Minuten fahren. Davon profitieren auch die Höhenorte im Vorgebirge.

Von einer weiteren Optimierung des Angebots profitieren die Kunden der Stadtbahnlinie 16. Sie wird in den Hauptverkehrszeiten, also montags bis freitags von 06:00 Uhr bis 09:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, alle zehn Minuten fahren, statt wie bislang alle 20 Minuten. Sonntagsmorgens gilt ein 30- Minuten-Takt statt eines 60-Minuten-Takts. Und, das wird die Nachtschwärmer erfreuen: Am Wochenende gibt es stündliche Nachtfahrten!

Doch auch auf vielen anderen Verbindungen werden am Wochenende zusätzliche Spätfahrten angeboten werden.

Eine Änderung betrifft die Schulbusverkehre in Bornheim und Wachtberg: Sie werden in das allgemeine ÖPNV-Angebot integriert. Möglich wird dies durch die erheblich erweiterten Linienverkehre.

Lead City Bonn

Mit diesem Projekt fördert das Bundesverkehrsministerium den Ausbau des ÖPNV-Angebots zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Auf vielen Strecken können die Angebote um 50 Prozent bis 100 Prozent ausgeweitet werden. Hinzu kommen weitere Projekte in Bornheim, Wachtberg sowie zwischen Siegburg, Lohmar und Neunkirchen.

Der Busverkehr wird damit Schritt für Schritt zu einer attraktiven Alternative zum eigenen Auto ausgebaut.

www.leadcity-bonn.de

29.03.2019/149

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...