Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Wenn Kinder nicht zur Schule wollen – Infoabend für Eltern von Grundschulkindern in Siegburg

Rhein-Sieg-Kreis (we) – Schon Grundschulkinder können unter Schulmüdigkeit leiden – und ihre Eltern leiden häufig mit. Aber woran erkennen Eltern, dass ihre Sprösslinge darunter leiden?

Erste Anzeichen von Schulmüdigkeit können sein, dass die Kinder keine Lust auf Hausaufgaben haben und sich nicht oder nur schwer dazu motivieren lassen. In  der Schule sind sie scheinbar "abwesend". Manche Mädchen und Jungen versuchen mit verschiedenen Tricks entweder erst gar nicht in die Schule gehen zu müssen oder sich wegen gesundheitlicher Beschwerden vor Unterrichtsende von dort abholen zu lassen.

Viele Eltern fragen sich, wie sie auf das Verhalten ihres Kindes reagieren sollen und fühlen sich oft hilflos. Daher bieten die Psychologischen Beratungsdienste des Rhein-Sieg-Kreises einen Informationsabend für betroffene Eltern an.

An diesem Abend werden die verschiedenen Gründe für Schulmüdigkeit beleuchtet. Eltern können ihre Sorgen und Ängste untereinander austauschen, aber auch Strategien kennenlernen, mit denen sie ihre Kinder dabei unterstützen können, wieder mehr Spaß am Schulalltag zu haben.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 23. Mai 2019,  in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr bei den Psychologischen Beratungsdiensten des Rhein-Sieg-Kreises in der Mühlenstraße 49 in Siegburg statt. Der Eintritt ist frei.

Interessierte können sich bis zum 20. Mai 2019 per E-Mail unter veranstaltung.schulpsychologierhein-sieg-kreisde anmelden.

Schulpsychologische Beratungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises:
Das Team der Schulpsychologischen Beratungsstelle kümmert sich um alle Fragen und Sorgen von der Grundschule bis zum Berufskolleg und ist Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer.

14.05.2019/215

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...