Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis bringt Maßnahmenkatalog zum Klimaschutz auf den Weg

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Es ist ein Thema, das ihn bewegt: Mit viel Energie und Engagement erläuterte Landrat Sebastian Schuster das umfassende Klimaschutzprogramm 2025, das jetzt von Kreisausschuss und Kreistag nahezu einstimmig beschlossen wurde. „Nun ist politisch die Basis gelegt, dass wir weitergehen können und Umsetzungen konsequent durchführen“, so Landrat Schuster.

Denn, die Klimadiskussion muss ernst genommen werden und deshalb stellt sich auch der Rhein-Sieg-Kreis der größten Herausforderung, der Politik, Staat und Gesellschaft aktuell begegnen.

Begonnen hat der Kreis schon sehr viel früher mit seinen Bemühungen! Bereits 2011 hatte der Kreistag mit dem einstimmigen Beschluss, den Klimaschutz konsequent auszubauen, die Weichen für eine vorsorgende Klimapolitik auf Kreisebene gestellt. Doch der Handlungsdruck steigt weiter. „Was wir brauchen, sind Maßnahmen und keine Symbole“ erläutert Umweltdezernent Christoph Schwarz. „Und deshalb haben wir das konkrete ‚Maßnahmenprogramm 2025‘ entwickelt.“

Der darin definierte Mix aus Maßnahmen soll für die nächsten Jahre die Grundlage für einen übergreifenden Klimaschutz bilden, der alle Akteure mit ins Boot holt. Dazu werden insgesamt neun Handlungsbereiche ausgemacht, in denen der Kreis selbst aktiv werden kann – entweder unmittelbar beispielsweise in seinen Liegenschaften, oder mittelbar z.B. in den Kreisgesellschaften oder im Rahmen der Zusammenarbeit mit den Kommunen.

Der umfangreiche Katalog sieht etwa vor, dass die Kreisverwaltung CO2-neutral werden, der Rhein-Sieg-Kreis auf ein Plus an Klimaschutz beim Planen und Bauen achten, die Verkehrswende forcieren und die Energieagentur ausbauen soll – verbunden mit einem jährlichen Bericht an den Umweltausschuss des Kreistages über den Stand der Umsetzung.

14.10.2019/431

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...