Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

„Größer, schöner, bunter“: Sanierung der Schule An der Wicke ist abgeschlossen

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Ein Grund zum Feiern an der Schule An der Wicke in Alfter-Gielsdorf: Die 95 Schülerinnen und Schüler der Förderschule des Rhein-Sieg-Kreises mit dem Förderschwerpunkt Sprache haben eine „neue“ Schule bekommen. Der Rhein-Sieg-Kreis hat das Gebäude saniert, umgebaut und „größer, schöner, bunter“ gestaltet.

„Wir nehmen unsere Pflichten als Schulträger ernst und tragen Sorge für unsere Schulen“, sagte Landrat Sebastian Schuster bei der „Neueröffnung“ der Schule An der Wicke. „Ein gutes Raumangebot und eine zeitgemäße Ausstattung sind hier besonders wichtig. Gerade in den Förderschulen ist mir daran gelegen, bestmögliche Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige Förderung unserer Kinder und Jugendlichen zu schaffen.“

Rund 4,5 Millionen Euro hat der Rhein-Sieg-Kreis für die Umbauten in die Hand genommen. Dabei ging es vor allem um die energetische Sanierung Richtung Passivhaus: Allseitig gedämmte Außenwände, Aluminiumfassade und Fenster mit Dreifachverglasung. Die Sicherheit stand im Inneren des Gebäudes an erster Stelle! Beispielsweise wurde das Hauptgebäude mit einem zweiten baulichen Rettungsweg und einem Aufzug ausgestattet, welche sich in einem neuen Treppenhaus wiederfinden.

Die Kinder sollen sich in „ihrer“ Schule wohlfühlen. Deswegen gibt es jetzt zum Schulhof hin neue Flure, in denen man sich zwischen den Unterrichtsstunden gerne aufhält oder bei schlechtem Wetter auch die Pause verbringen kann. Große Fenster und Sitzbänke bieten dafür eine freundliche Umgebung. Wer aber doch lieber draußen herumtoben möchte, kann den neugestalteten Schulhof nutzen. Die Schülerinnen und Schüler finden in den Freianlagen neue Spielgeräte, einen eingefassten Fußballplatz und ein neues Gerätehaus.

Um den Unterricht noch schmackhafter zu machen, ist auch für zwei Gruppen der „Fördernden Offenen Ganztagsschule“ (FOGS) eine neue kombinierte Lehr- und FOGS-Küche entstanden. Der Verwaltungsbereich hat ein neues Stockwerk bekommen, in dem nunmehr auch Raum für ein angemessen großes Zimmer für die Lehrkräfte entstanden ist.

1978 hatte der Kreistag beschlossen, in der bisherigen Grundschule in Alfter-Gielsdorf eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache für das linksrheinische Kreisgebiet einzurichten. 1982 kaufte der Rhein-Sieg-Kreis das Schulgrundstück von der Gemeinde Alfter.

Aktuell bietet die „Schule An der Wicke“ in Alfter und im Teilstandort in Meckenheim-Merl 95 Kindern, die einen Förderbedarf in ihrer Sprachentwicklung haben, ein besonderes Lern- und Förderangebot.

2016 begannen die Sanierungsarbeiten, die jetzt ihren Abschluss gefunden haben. Der Unterricht konnte in dieser Zeit in den Räumlichkeiten der ehemaligen Hauptschule in Alfter-Oedekoven stattfinden.

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...