Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Landrat Sebastian Schuster zu den Vorwürfen gegen seinen Gesundheitsamtsleiter

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – „Ich bin entsetzt über die massiven Vorwürfe, die hier – offensichtlich bar jeder Kenntnis der tatsächlichen Vorgänge in der Senioreneinrichtung Sankt Monika – erhoben werden; ungeachtet politischer Interessenlagen können Krisenzeiten dieses Ausmaßes nur in einem vertrauensvollen Miteinander überstanden werden. Besonders erschüttert mich jedoch die Tatsache, dass der Leiter meines Gesundheitsamtes, der sich seit Wochen kompetent und engagiert dafür einsetzt, die Corona-Krise hier im Rhein-Sieg-Kreis zu meistern, in dieser Art und Weise öffentlich diffamiert wird. Das lasse ich nicht zu!“ Mit diesen Worten äußert sich Landrat Sebastian Schuster zur Pressemeldung der Kreistagsfraktion DIE LINKE Rhein-Sieg und der Gruppe FUW/Piraten, die gestern (25.4.2020) die Ablösung von Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, forderten.

„Dass der Rhein-Sieg-Kreis - schaut man auf die Entwicklung der Infektionszahlen – einen derart linearen Verlauf zu verzeichnen hat, ist auch der konsequenten Arbeit des Kreisgesundheitsamtes und seines Leiters zu verdanken. Herr Dr. Meilicke hat als Epidemiologe von Beginn der Krise an, einen verantwortungsvollen Umgang mit den möglichen weitreichenden Folgen, insbesondere für die vulnerablen Gruppen in den 120 Senioreneinrichtungen, gezeigt. Dies spiegelt sich auch darin wieder, dass es uns in anderen Senioreneinrichtungen im Rhein-Sieg-Kreis bisher gelungen ist, Ausbrüche der Corona-Infektionen unter Kontrolle zu bekommen.

Das Kreisgesundheitsamt ist in der Einrichtung Sankt Monika unverzüglich – nach Meldung des ersten Infektionsfalles am 31.3.2020 – tätig geworden und hat alles Erforderliche und Mögliche in die Wege geleitet“ so Landrat Schuster weiter.

„Ich schätze Dr. Rainer Meilicke als Arzt, Virologen und Mensch, der in dieser beispiellosen Krisensituation immer einen kühlen Kopf behält; dem es gelingt, die sich teilweise täglich ändernden Handlungsempfehlungen zu kanalisieren und umzusetzen; der sich Tag für Tag überaus kompetent und verantwortungsbewusst dafür einsetzt, dass wir die Krise hier in unserer Region meistern. Auf seinen Rat kann ich mich voll und ganz verlassen und ich bin froh, ihn in dieser Ausnahmesituation an meiner Seite zu haben. Die Anschuldigungen gegen Dr. Rainer Meilicke seitens der Kreistagsfraktion Die LINKE und der Gruppe FUW/Piraten sind völlig haltlos und entbehren jeder Grundlage!“

26.04.2020/163

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...