Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Traditionsvereine erhalten – Session 2020/2021 absagen

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – „Karneval so, wie wir ihn kennen, wird in der Session 2020/2021 nicht möglich sein“, so Landrat Sebastian Schuster. „Deshalb habe ich bereits letzten Mittwoch (05.08.2020) den Ministerpräsidenten Nordrhein-Westfalens angeschrieben und darum gebeten, Veranstaltungen für die kommende Session abzusagen.“

Hintergrund sind die wegen der Corona-Pandemie gebotenen Abstands- und Hygieneregelungen, die die geplanten Karnevalsveranstaltungen für die Vereine nicht durchführbar machen. „Eine „wohlwollende“ Genehmigung des Karnevals mit Einschränkungen seitens der Landesregierung hätte für viele - gerade kleinere Gesellschaften und Vereine – eine verheerende Wirkung. Gleichbleibende Kosten bei einer mit großer Wahrscheinlichkeit verringerten Gästezahl, bringen die Vereine an ihren Ruin“, erklärt Landrat Schuster weiter. 

Und genau das darf nicht passieren! „Wir dürfen nun nicht kurzfristig denken; es gilt, unsere Traditionsvereine und unser vielfältiges Kulturgut dauerhaft zu erhalten.“ Gleichzeitig müsse man natürlich den Branchen eine Sicherheit bieten, die von einer Absage der Session besonders betroffen wären. 

„Ich hoffe, der Ministerpräsident trifft eine Entscheidung in diesem Sinne, obwohl sie sicher für jeden Karnevalisten ein Stich ins Herz sein wird“, so Landrat Schuster abschließend.

12.8.2020/331

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...