Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Science Video Awards:

Gewinner „Beste Gestaltung“ kommen von Gesamtschule Oberpleis

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Schon beim Blick auf das Vorschaubild ist der Jury klar gewesen: Hier wurde mit gestalterischer Finesse gearbeitet. Till Koppe und Yashdeep Multani von der Gesamtschule Oberpleis aus Königswinter haben das anspruchsvolle Thema „Fusionskraft“ optisch hervorragend in Szene gesetzt. Mit guten Animationen hat das Filmteam die Funktionsweise der Fusionskraft erklärt und den Science Video Award in der Kategorie „Beste Gestaltung“ gewonnen. 

„Solche Menschen braucht unsere Zukunft, die sich mit Begeisterung naturwissenschaftlichen Fragestellungen widmen und uns die Welt verstehen machen“, betont Thomas Wagner, Schuldezernent des Rhein-Sieg-Kreises. „Mit dem zdi-Netzwerk :MINT im Rhein-Sieg-Kreis fördern wir sehr gerne die Bildung in den MINT-Fächern, auch, um die Nachwuchsförderung zu unterstützen.“ 

Die Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation.NRW“ prämierte per Live-Stream aus der Universität zu Köln die besten Science-Videos von Schülerinnen und Schülern aus NRW. Eine fachkundige Jury bewertete die Videos, sie bestand aus den Science-YouTubern Doktor Whatson und Breaking Lab, Kommunikationsprofis sowie mehreren MINT-Didaktikerinnen und MINT-Didaktikern. 

Auch Schirmherr Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, war beeindruckt: „So viel Wissen, so viel Liebe zum Detail und eine ordentliche Portion Humor – dadurch zeichnen sich die Gewinner aus. Ich bin beeindruckt von all den Jugendlichen, die mit ihren Videos zeigen, dass die MINT-Fächer alles andere als langweilig und trocken sind. Im Gegenteil: Sie haben eine enorme Bedeutung in unserer Gesellschaft. Und ich finde es toll, wie begabt die jungen Filmemacherinnen und Filmemacher sind!“, sagte er in der Laudatio und in der Diskussionsrunde mit den Teilnehmenden. 

Videos konnten für folgende Kategorien eingereicht werden:

  • „Galaktisch gut“ (In dieser Kategorie konnten Jugendliche ihre Begeisterung für die Raumfahrt und -forschung teilen)
  • „MINT@home"
  • „Beste Erklärung"
  • „Lustigstes Video"
  • „Beste Gestaltung"

Details finden Sie unter: https://mint-community.de/gruppen/science-video-award/

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, und findet in Kooperation mit der Universität zu Köln und LekkerWissen statt. 

zdi steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“ und ist mit über 4.500 Partnern aus Wirtschaft, Schule und Hochschule europaweit das größte Netzwerk zur Förderung des MINT-Nachwuchses. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. 

Jährlich erreichen die 47 zdi-Netzwerke und über 70 zdi-Schülerlabore gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern rund 300.000 Schülerinnen und Schüler. Koordiniert wird zdi vom Kultur- und Wissenschaftsministerium NRW. Landesweite Partner sind unter anderem das Schulministerium, das Wirtschaftsministerium und die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit.

15.12.2020/515

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...