Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Spende statt Weihnachtspost: Landrat unterstützt Deutschen Kinderschutzbund

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Es ist gute Tradition: Landrat Sebastian Schuster verzichtet in der Adventszeit auf schriftliche Weihnachtsgrüße und hilft mit dem gesparten Porto dort, wo das Geld dringend gebraucht wird.

In diesem Jahr geht die Spende an den Deutschen Kinderschutzbund bei uns im Rhein-Sieg-Kreis. Vier Ortsvereine in Hennef, Siegburg, Troisdorf/Niederkassel und Neunkirchen-Seelscheid erhalten für ihre wichtige Arbeit je 200 Euro.

„Gerade in diesem Jahr, in dem das Corona-Virus das Leben stark einschränkt, sind Kinder besonders betroffen“, sagt Landrat Schuster. „Die Ortsvereine des Kinderschutzbundes machen sich seit Jahren für Kinderrechte stark und setzen sich dafür ein, dass junge Menschen in sozialer, seelischer und körperlicher Sicherheit aufwachsen. Investitionen in den Schutz unserer Kinder und Jugendlichen sind mir immer eine Herzensangelegenheit!“

Im vergangenen Jahr hatte der Landrat den Katholischen Gefängnisverein Siegburg e.V. und die Gesellschaft für soziale Eingliederung e.V. aus Rheinbach unterstützt, die sich bei Besuchen und in Gesprächsgruppen ehrenamtlich für Strafgefangene der JVA Siegburg und JVA Rheinbach engagieren.

7.12.2020/496

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.