Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jahresbericht des Rhein-Sieg-Kreises: Kreistag beschließt weitere Maßnahmen zum Klimaschutz und Angebotsverbesserungen bei Bus und Bahn

Rhein-Sieg-Kreis (we) – Wer kümmert sich eigentlich um die Belange der Einwohnerinnen und Einwohner des Rhein-Sieg-Kreises? Wer trifft in ihrem Interesse wichtige Entscheidungen? Das macht der Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises. Er setzt sich aus 80 Kreistagsmitgliedern und Landrat Sebastian Schuster zusammen. Sie alle wurden von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt.

Der Kreistag kam im Jahr 2019 vier Mal zusammen. Während der Sitzungen wurden von den Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern, die ihre Aufgabe ehrenamtlich wahrnehmen, zu vielen Themen Beschlüsse gefasst; zuvor waren diese Themen von Kreistagsmitgliedern sowie Sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern in den Fachausschüssen des Kreistags beraten worden.

So war der Klimawandel ein Schwerpunkt. Dieser Wandel stellt derzeit eine sehr große Herausforderung für die Politik, den Staat und unsere Gesellschaft da. Der Kreistag leistet seit Jahren seinen Beitrag dazu. Bereits 2011 wurden frühzeitig die Weichen für eine vorsorgende Klimapolitik gestellt. Seitdem erfolgte die Umsetzung vieler Maßnahmen und der bestehende Masterplan wurde fortentwickelt. Der Kreistag beschloss, angesichts des inzwischen erkennbaren, weiteren Handlungsbedarfs ein weiteres Maßnahmenprogramm 2025 zur Ergänzung und weiteren Konkretisierung des Klimaschutz-Beschlusses von 2011.

Auch beschäftigten sich die Politikerinnen und Politiker mit dem Öffentlichen Personennahverkehr sowie der Weiterentwicklung des Nahverkehrsplans. Dieser Bereich gewinnt angesichts des Klimawandels immer größere Bedeutung: so stand das Projekt Lead City erneut auf der Tagesordnung.

Von den 80 Kreistagsmitgliedern gehören 34 der CDU an, 21 der SPD, 10 der GRÜNEN, 5 der FDP, 3 der LINKEN, 3 der AfD sowie jeweils ein Mitglied der FUW, der Piraten, der NPD und der Volksabstimmung.

 

In den vier Kreistagssitzungen 2019 standen unter anderem auf der Tagesordnung:
·         Lead City Bonn – Angebotsverbesserungen bei Bus und Bahn im Rhein-
          Sieg-Kreis und betriebliches Mobilitätsmanagement in Bonn und im
          Rhein-Sieg-Kreis
·         Entwurf des Gleichstellungsplanes 2019 bis 2024
·         Kinderklinik Asklepios in Sankt Augustin
·         Klimaschutz im Rhein-Sieg-Kreis: Sachstand und Maßnahmen
·         Fortschreibung des Nahverkehrsplans - Weiterentwicklung des
          Stadtbahnangebotes ab dem Jahr 2023 
·         Begründung der Mitgliedschaft des Kreises im „Gesunde-Städte-
          Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland“
·         Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung mit der Stadt
          Bonn über die Beitreibung von Forderungen aus Abfallgebühren
·         Resolution ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn
·         Rhein-Sieg soll Modellregion für eTickets werden
·         Neuaufstellung des Landschaftsplanes Nr. 7 „Siegburg/Troisdorf/
          Sankt Augustin“
·         Abfallsatzung und Gebührensatzung der RSAG AöR
·         Feststellung des Jahresabschlusses des Rhein-Sieg-Kreises für das
          Haushaltsjahr 2018 und Entlastung des Landrates
·         Änderung der Rechnungsprüfungsordnung des Rhein-Sieg-Kreises
·         Angelegenheiten des Zweckverbandes civitec Kommunale
          Datenverarbeitung (civitec): Erwerb von 17% Geschäftsanteilen des
          civitec an der regio IT GmbH (regio IT)/Veräußerung
          Geschäftsbetrieb und Satzungsänderung civitec

7.2.2020/54

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...