Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Kreistag beschließt Neubau der Waldschule Alfter und Weiternutzung des bestehenden Gebäudes

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Der Kreistag hat jetzt, in seiner Sitzung am 23. Juni 2020, beschlossen, die Waldschule Alfter, Förderschule des Rhein-Sieg-Kreises für emotionale und soziale Entwicklung, neu zu bauen und zunächst das  bestehende Gebäude weiter zu nutzen.

„Damit investiert der Rhein-Sieg-Kreis konsequent in die Sanierung und Modernisierung seiner Schulen. Die Förderschulen stellen ein wichtiges Bildungsangebot für die Kinder und Jugendlichen im Rhein-Sieg-Kreis dar“, unterstreicht Svenja Udelhoven, Kreiskämmerin des Rhein-Sieg-Kreises.

Hintergrund ist: aufgrund der brandschutztechnischen Anforderungen ist die Förderschule sanierungsbedürftig. Nach Abwägung verschiedener Varianten, inklusive Kostenschätzung, hat der Kreistag dafür votiert, zweigleisig zu fahren: die Förderschule neu zu bauen sowie die bestehende Schule ebenfalls brandschutztechnisch zu sanieren und bis zur Vollendung des Neubaus sowie auch danach das Gebäude weiterhin als Schule zu nutzen. Auf diese Weise hofft die Verwaltung, der stetig wachsenden Nachfrage nach Förderschulangeboten entsprechen zu können.

Der zukünftige Standort des Schulneubaus steht noch nicht fest; hierfür wird ein Grundstück gesucht.

Zurzeit besuchen insgesamt 58 Schülerinnen und Schüler die Waldschule in Alfter; hinzu kommen an den beiden Teilstandorten der Förderschule 41 Schülerinnen und Schüler in Meckenheim-Merl sowie 24 in Rheinbach.

Für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterhält der Rhein-Sieg-Kreis acht Förderschulen. Das Hauptaugenmerk bei diesen Förderschulen liegt neben dem Unterricht auf die Bereitstellung ausreichender Räumlichkeiten sowie von geeignetem eigenem Pflegepersonal für begleitende therapeutische und pflegerische Maßnahmen. Die Entwicklungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler sollen so bestmöglich gefördert werden. Unterstützung dabei leisten Freiwillige des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) sowie des Bundesfreiwilligendienstes (BFD).

Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung (GG): Heinrich-Hanselmann-Schule in Sankt Augustin, Förderschule  in Windeck-Rossel, Vorgebirgsschule in Alfter - Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Sprache (SQ): Rudolf-Dreikurs-Schule in Siegburg  mit  Teilstandort in Eitorf, Schule an der Wicke in Alfter mit Teilstandort in Meckenheim - Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung (ES): Richard-Schirrmann-Schule in Hennef, Waldschule in Alfter mit Teilstandorten in Meckenheim-Merl und Rheinbach, Schule am Rotter See in Troisdorf - Schule für Kranke: Astrid-Lindgren-Schule in Sankt Augustin

23.06.2020/265

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...