Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Die Natur erhalten: Landschaftsplan Nr. 7 „Siegburg-Troisdorf-Sankt Augustin“ wird neu aufgestellt

Öffentliche Auslegung des Landschaftsplan-Vorentwurfs

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Wälder fördern, Bachtäler erhalten, Feldlerche, Kiebitz, Rebhuhn und Insekten ausreichend Lebensraum geben, Natur und Landschaft schützen – all dies soll mit dem neu zu erarbeitenden Landschaftsplan Nr. 7 „Siegburg-Troisdorf-Sankt Augustin“ erreicht werden.

Das Amt für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises hat jetzt den Vorentwurf erarbeitet, mit dem ein zukunftsweisendes Konzept mit Entwicklungszielen, der Festsetzung von Schutzgebieten und Maßnahmen zur Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft vorliegt. Das Plangebiet umfasst Teilgebiete der Städte Siegburg, Troisdorf, Sankt Augustin und Lohmar. Der derzeit rechtskräftige Landschaftsplan soll in seiner Angrenzung im Osten um einen Teilbereich der Stadt Siegburg erweitert werden.

Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erwünscht

Mit einer frühzeitigen Bürgerbeteiligung beginnt nun ein intensiver Dialog mit den Kommunen, Verbänden, Institutionen sowie den Bürgerinnen und Bürgern. Der Vorentwurf besteht aus einem Textteil und Karten. Er kann auf der Internetseite des Rhein-Sieg-Kreises unter

www.rhein-sieg-kreis.de/landschaftsplan7

unter der Rubrik „Links und Downloads“ eingesehen und heruntergeladen werden.

Der Vorentwurf kann ebenfalls beim Amt für Umwelt- und Naturschutz im Kreishaus, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg, im Flur vor dem Raum A 7.23 während der Dienstzeiten montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr und montags bis donnerstags von 14:00 bis 15:00 Uhr nach telefonischer Absprache (Tel. 02241 / 13-2508) eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist des Vorentwurfs bis einschließlich Freitag, 3. April 2020, können die Bürgerinnen und Bürger Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift dem Rhein-Sieg-Kreis, Amt für Umwelt- und Naturschutz, Postfach 1551, 53705 Siegburg, vorbringen.

Mit dem Beginn der frühzeitigen Bürgerbeteiligung tritt gemäß § 48 Landesnaturschutzgesetz bei geplanten Naturschutzgebieten, Naturdenkmälern und geschützten Landschaftsbestandteilen das Veränderungsverbot in Kraft. Das heißt, dass bis zum Inkrafttreten des Landschaftsplanes, längstens aber drei Jahre lang, Änderungen aller Art verboten sind. Die aktuell ausgeübte rechtmäßige Bewirtschaftungsform der betroffenen Flächen bleibt unberührt.

Öffentliche Bürgerinformationsveranstaltungen:

Sankt Augustin am 10. März 2020, 18:00 Uhr
Rathaus Sankt Augustin, Kleiner Ratssaal, EG, (Eingang Marktplatte), Markt 1, 53757 Sankt Augustin

Lohmar am 11. März 2020, 18:00 Uhr
Rathaus Lohmar, Ratssaal, Rathausstraße 4, 53797 Lohmar

Siegburg am 19.März.2020, 18:00 Uhr
Rathaus Siegburg, Großer Sitzungssaal, 1. Etage, Nogenter Platz 10, 53721 Siegburg

Bürgersprechstunde mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises:

Sankt Augustin am 11. März 2020, 13:30 bis 16:00 Uhr
Rathaus Sankt Augustin, Raum 406, 4. Etage, Markt 1, 53757 Sankt Augustin

Troisdorf am 12. März 2020, 14:00 bis 18:00 Uhr
Rathaus Troisdorf, Raum 324, 3. OG, Kölner Str. 176, 53840 Troisdorf

Lohmar am 23. März 2020, 14:00 bis 18:00 Uhr
Rathaus Lohmar, Raum 218, Hauptstraße 27, 53797 Lohmar

Siegburg am 30. März 2020, 14:00 bis 18:00 Uhr
Rathaus Siegburg, Raum 418, 4. Etage, Nogenter Platz 10, 53721 Siegburg

6.3.2020/85

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...