Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises: Die Germania-Brauerei in Bornheim-Hersel

Rhein-Sieg-Kreis (an) – „Biere von Ruf“ kamen einst aus Bornheim. Die „Sieg-Rheinische Germania Brauerei AG Hersel/Wissen“ hatte ein umfangreiches Sortiment zu bieten: u.a. Germania Export, Germania Kraft-Malzbier, Germania Doppelbock, Germania Pils und das Germania Kölsch.

Stefan Großmann erzählt in seinem Beitrag im neuen Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises „Kulinarik im Rhein-Sieg-Kreis“ die erfolgreiche und wechselvolle Geschichte der Brauerei, deren Anfänge bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts reichen. Er schildert die Umwandlung zur Aktiengesellschaft, die Zeit zwischen und während zweier Weltkriege sowie den Neuanfang im Wirtschaftsaufschwung der Bundesrepublik.

Ein ganz wichtiges Datum ist der 6. März 1986. Die „Kölner Kölsch-Konvention“ wurde unterzeichnet und regelt seitdem, welches Bier sich „Kölsch“ nennen darf. Obwohl die Germania-Brauerei nicht innerhalb Kölner Stadtgrenzen liegt, erhielt sie das begehrte Gütezeichen und durfte weiterhin „Germania Kölsch“ verkaufen. In den 1990er Jahren aber war Schluss: Deutschlandweit verschwanden viele kleine, unabhängige Brauereien durch Aufkäufe von Großkonzernen und Billigbier im Discounter.

Das Jahrbuch 2021 „Kulinarik im Rhein-Sieg-Kreis“ ist in der Edition Blattwelt von Reinhard Zado erschienen und für 13,50 Euro im Buchhandel erhältlich. Details zum Inhalt unter www.rhein-sieg-kreis.de/jahrbuch.

Nach dem Jahrbuch ist auch immer wieder vor dem Jahrbuch: „Fremdenverkehr und Sommerfrische“ ist das Thema, um das sich alles in 2022 drehen wird. Vorschläge, Ideen und Anregungen an die Redaktion unter 02241 / 13-3294 oder jahrbuchrhein-sieg-kreisde.

13.11.2020/464

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...