Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Berufskolleg Troisdorf: „Wie verändert die Corona-Krise unser Leben?“ beim Kerschensteiner Dialog

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Der „Kerschensteiner Dialog“ ist eine Diskussions- und Informationsveranstaltung des Georg-Kerschensteiner-Berufskollegs des Rhein-Sieg-Kreises in Troisdorf. Schon seit mehreren Jahren findet der Dialog im Rahmen der kulturellen Bildung für die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs statt. Thema des diesjährigen Kerschensteiner Dialogs war die Frage „Wie verändert die Corona-Krise unser Leben?“

Anfang Oktober veranstaltete die Schule eine große Video-Konferenz , bei der Schulleiterin Ursula Heine und Moderator Andreas Schwanke Sebastian Schuster, den Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, und die Schulsozialarbeiterin Alexandra Dinspel als Gäste begrüßte. Landrat Schuster gab Einblicke in den herausfordernden und manchmal auch umstrittenen Umgang mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Alexandra Dinspel referierte zunächst aus der alltäglichen Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern und beschrieb dann eindringlich die psychischen Belastungen, die in ihren Langzeitfolgen noch gar nicht abzusehen sind.

„Befolgen Sie die Corona-Maßnahmen“, appellierte Landrat Schuster an die jungen Erwachsenen, die das Berufskolleg besuchen. „Damit schützen Sie ihre eigene Gesundheit und die aller anderen!“ Schulsozialarbeiterin Alexandra Dinspel regte an, aufeinander Acht zu geben und sich immer wieder auszutauschen und zu ermutigen, um auch in der dunklen Jahreszeit der Krise zu begegnen.

Denn in der Diskussion wurden auch die Ängste und Sorgen der Schülerschaft deutlich, nicht zuletzt durch die rapide steigenden Infektionszahlen. Immer wieder kam die Frage auf, wie ein adäquater Schulbetrieb im kommenden Winter überhaupt gelingen kann.

Vorreiter für kulturelle Bildung an Berufskollegs

Das Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg (GBK) arbeitet langfristig daran, kulturelle Bildung fächerübergreifend und nachhaltig in das Schulleben zu integrieren. Die Bildungsangebote zielen darauf ab, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Ganzheitlichkeit und Individualität zu fordern und zu fördern. Der „Kerschensteiner Dialog“ ist dabei nur ein Baustein: Neben zahlreichen Kooperationen, z.B. mit der Oper und dem Theater Bonn, stehen Kinderkonzerte, Theaterarbeit, zahlreiche kulturelle Informations- und Diskussionsveranstaltungen sowie die Förderung der eigenen Kreativität immer stärker im Fokus des Schullebens.

Als einer der Vorreiter kultureller Bildung nahm das GBK Ende September bereits zum zweiten Mal am „Expertenforum Kulturelle Bildung im Berufskolleg“ der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung NRW“ teil. Neben den Konzeptpräsentationen mehrerer Berufskollegs und der Vorstellung des Projektpartners LAG Arbeit, Bildung, Kultur NRW e.V. gab es einen intensiven Austausch mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus dem Schul- und dem Kulturministerium.

Das Georg-Kerschensteiner Berufskolleg in Troisdorf ist eines von vier Berufskollegs in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises. Der fachliche Schwerpunkt liegt in den Bereichen Gesundheit/Soziales und Technik (Maschinenbautechnik, Kunststofftechnik und KFZ-Mechatronik).

Neben beruflichen Kenntnissen können die allgemeinbildenden Schulabschlüsse vom Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bis zur Fachhochschulreife oder Allgemeinen Hochschulreife erworben werden.

Mit den schulischen Ausbildungen zum/zur Erzieherin oder Erzieher, zum/zur Heilerziehungspflegerin oder Heilerziehungspfleger, zum/zur Kinderpflegerin oder Kinderpfleger, zum/zur Sozialassistentin oder Sozialassistent und zum/zur Technikerin oder Techniker trägt das GBK zur Ausbildung der dringend benötigten Fachkräfte in der Region bei.

4.11.2020/448

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...