Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Auszeichnung: Elf weitere Schulen im Kreis sind „MINT-freundlich“ oder „Digitale Schule“

Rhein-Sieg-Kreis (an) – NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat zusammen mit Prof. Dr. Hannes Federrath, stellverstretender Vorsitzender des Vereins „MINT Zukunft e.V.“, bei einer Onlineveranstaltung Anfang September elf Schulen aus dem Rhein-Sieg-Kreis als „MINT-freundliche Schule“ oder „Digitale Schule“ ausgezeichnet.

Die Schulen hatten nachgewiesen, dass sie den Ausbau der MINT-Fächer und die Digitalisierung in Unterricht und Schulalltag voranbringen. Das Kürzel MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Bundesinitiative „MINT Zukunft e.V.“ möchte Kinder und Jugendliche möglichst früh an diese Themen heranführen und für zukünftige Berufe in diesem Bereich werben.

„Besonders in diesem Jahr wurde deutlich, wie wichtig die Digitalisierung und der Umgang mit digitalen Medien für die Schulen und die Familien ist“, unterstreicht Thomas Wagner, Schuldezernent des Rhein-Sieg-Kreises. „Wenn es Lehrkräften gelingt, schon in der Grundschule die Begeisterung für die MINT-Fächer zu entfachen und diese dann in den weiterführenden Schulen durch ein besonderes MINT-Profil nachhaltig erhalten bleibt, kann es auch gelingen, die Fachkräfte von Morgen zu sichern.“

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in NRW steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK), die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär. Der Rhein-Sieg-Kreis ist mit seinem zdi-Netzwerk Ehrungspartner. Zdi steht für die Landesinitiative Zukunft durch Innovation.

„MINT-freundliche“ Schulen wurden:

  •   Wendelinus-Grundschule, Bornheim
  •   Grundschule „Am Wenigerbach“, Neunkirchen-Seelscheid
  •   Fritz-Bauer-Gesamtschule, Sankt Augustin
  •   Gemeinschafts-Hauptschule Niederpleis, Sankt Augustin
  •   Integrierte Gesamtschule Oberpleis, Königswinter
  •   Anno-Gymnasium, Siegburg (zum zweiten Mal)
  •   Heinrich-Böll-Gymnasium, Troisdorf (zum dritten Mal)
  •   Gymnasium am Ölberg, Königswinter (zum vierten Mal)

 

„Digitale Schulen“ („MINT-freundlich-Signet bereits vorhanden) wurden:

  •   Erzbischöfliche Ursulinenschule Hersel, Bornheim
  •   Rhein-Sieg-Gymnasium, Sankt Augustin

 

„Digitale Schule“ und „MINT-freundlich“ wurde:

 

  •    Bodelschwingh-Gymnasium, Windeck-Herchen („MINT-freundlich“ zum
       zweiten Mal)

Das zdi-Netzwerk wird in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises kreisweit ausgebaut. Zu den verschiedenen Kooperationspartnern gehören insbesondere Akteure aus Wirtschaft, Verwaltung, Schule und Hochschule, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und die Agentur für Arbeit.

Die Koordination des Netzwerkaufbaus übernimmt das Regionale Bildungsbüro im Amt für Schule und Bildungskoordinierung des Rhein-Sieg-Kreises unter Leitung von Gabriele Paar. Weitere Informationen im Internet:

www.mint-rhein-sieg.de

www.zdi-portal.de/zukunft-gestalten-im-rhein-sieg-kreis/

Kontakt: zdirhein-sieg-kreisde

16.9.2020/383

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...