Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Auftaktveranstaltung zur vierten Runde „mentoring4women – Frauen in die Führung!“

Rhein-Sieg-Kreis (db) – 14 weibliche Fachkräfte sind jetzt in das inzwischen vierte Mentoring-Programm des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg gestartet. Im Programmjahr 2020/2021 wird das Cross-Mentoring-Programm, das Frauen fit für Führungspositionen macht, erstmals kostenfrei angeboten.

Den Teilnehmerinnen werden ehrenamtlich gestandene Führungspersönlichkeiten aus unterschiedlichen Unternehmen als Mentorinnen und Mentoren zur Seite stehen. In diesem Jahr nehmen auch Mentees aus drei Großunternehmen aus der Region teil. Sowohl die Rhein-Sieg-Abfallwirtschafts Gesellschaft, als auch die Sparkasse Köln/Bonn und der Wahnbachtalsperrenverband sind vertreten. Der Großteil der Teilnehmerinnen kommt aus kleinen und mittleren Unternehmen und aus unterschiedlichen Branchen, wie dem Haus der Springmaus, der Atlantic GmbH oder der Hansen und Gieraths EDV Vertriebsgesellschaft.

Die hochmotivierte Mentee-Gruppe wird in den kommenden Monaten darin unterstützt, sich auf Führungspositionen vorzubereiten oder sich in ihr zu festigen.

„Da der Fachkräftebedarf immer noch steigt, muss ein besonderes Augenmerk auf die vielen gut ausgebildeten Frauen gelegt und ein weiteres Umdenken hinsichtlich flexiblerer Personalpolitik gefördert werden“, sagt Landrat Sebastian Schuster. „Unser Ziel ist, das große Potential weiblicher Fach- und Führungskräfte in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis besser und umfangreicher auszuschöpfen“, ergänzt der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan. „Der Mehrwert für die Frauen, die Unternehmen und die ganze Region ist unbezahlbar.“

Die Auftaktveranstaltung zum vierten Mentoring-Programm in der „Redoute“ in Bonn-Bad Godesberg wurde vom stellvertretenden Wirtschaftsförderer der Stadt Bonn Dr. Ulrich Ziegenhagen eröffnet. Landrat Sebastian Schuster und Oberbürgermeister Ashok Sridharan schickten Videobotschaften. Prof. Susanne Böhlich, Dozentin der IUBH Internationale Hochschule Bad Honnef, sprach die Keynote zum Auftakt.
Zusammengeführt wurden die Tandems von Filiz Karsligil und Elke Graff vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg. Kooperationspartner des Mentoring-Programms sind die Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg, die Handwerkskammer zu Köln sowie die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderung der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises. Es wird vom Land NRW und der Europäischen Union gefördert. Weitere Informationen gibt es unter http://www.competentia.nrw.de/bonn_rhein-sieg, www.mentoring4women.de oder www.familienbewussteUnternehmen.de.

17.9.2020/386

Seite teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...