Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Umgestaltung des Ortskerns: Vollsperrung in Windeck-Dattenfeld ab 26. April

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – In Windeck-Dattenfeld wird der Ortskern umgestaltet und verschönert. Damit gehen eine Sanierung der Fahrbahn und des Gehwegs einher. Die dazu notwendigen Bauarbeiten können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Vollsperrung wird von Montag, 26.04.2021, bis Dienstag, 31.08.2021, eingerichtet.

Der Rhein-Sieg-Kreis hatte darüber bereits am 31.03.2021 berichtet. Entgegen der ersten Meldung ist der Grund für die ursprünglich bereits für den 19.04.2021 angekündigten Verkehrsbeschränkungen jedoch nicht die Erneuerung der Trinkwasserleitung, sondern umfangreiche Arbeiten im gesamten Straßenraum im Zuge der Verschönerung des Ortskerns.

Wie berichtet, wird die Hauptstraße auf zwei Teilabschnitten voll gesperrt. Die Vollsperrung betrifft im ersten Teilbauabschnitt den Bereich zwischen der Einmündung „Auf der Niedecke“ bis zur Zufahrt REWE und im zweiten Teilbauabschnitt den Bereich zwischen der Zufahrt REWE und der Einmündung Dreiseler Straße (K 23). Der innerörtliche Verkehr wird über die Straße Auf der Niedecke umgeleitet werden, die als Einbahnstraße ausgebaut ist.
Eine komplexe Ampelsteuerung – bei der längere Wartezeiten leider unvermeidbar sein werden – regelt einen verkehrssicheren Ablauf des lokalen Ziel- und Quellverkehrs.
Der Durchgangsverkehr wird gebeten, die Ortsdurchfahrt großräumig zu meiden. Aus diesem Grund wird auch – wie bereits berichtet - eine weitläufige Umleitung eingerichtet, und zwar ab dem Kreisverkehrsplatz L333/B256/K7 in Windeck-Schladern über die K7 bis Windeck-Leuscheid und weiter über die L312 über Windeck-Herchen zurück auf die L333. In Gegenrichtung wird die Umleitung auch entsprechend ausgeschildert.

Ebenso ist der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) betroffen. Während dieser Zeit werden die Haltestellen „Übersetziger Straße“ und „Im Ünken“ nicht planmäßig angefahren.
In Höhe Hauptstraße 117 wird eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Im Ünken“ errichtet. In Höhe Hauptstraße 124 wird eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Übersetziger Straße“ errichtet. Für die Haltestellen „Lütz Eck“ auf der K23 werden beidseitig Ersatzhaltestellen, etwa 40 m von den Bestandshaltestellen errichtet.

Für die Anwohner der Straße Auf der Niedecke bedeutet die neue Verkehrsführung eine stark veränderte Verkehrsführung: der Abfluss des Anliegerverkehrs muss über den REWE-Parkplatz erfolgen. Denn nur so können etwaige Begegnungsverkehrssituationen vermieden werden. Die Parkflächen entlang der Straße Auf der Niedecke werden mit einem Halteverbot versehen. Den Anliegern soll aber entsprechender Ersatz-Parkraum auf dem gegenüberliegenden Mehrzweckplatz angeboten werden.  

Der Rhein-Sieg-Kreis und die Gemeinde Windeck bitten für diese Beeinträchtigungen um Verständnis.

21.4.2021/200

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.