Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Erstgeimpfte mit AstraZeneca bekommen Zweitimpfung mit BioNTech

Termine für Personen unter 60 Jahren bleiben bestehen

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Sieg-Kreis unter 60 Jahren, die eine Erstimpfung mit dem Impfstoff AstraZeneca erhalten hatten, werden ab Donnerstag, 15. April 2021, bei der Zweitimpfung mit dem Impfstoff BioNTech geimpft. Die Termine für die Zweitimpfung, die bei der Erstimpfung vereinbart worden waren, bleiben bestehen.

Damit will der Rhein-Sieg-Kreis vermeiden, dass die betroffenen Personen erneut Termine vereinbaren und damit verbundene Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen müssen.

Der erste Tag der Zweitimpfungen für diesen Personenkreis ist bereits am Donnerstag, 15. April 2021. Bei einer Absage der Termine könnten diese nicht so kurzfristig nachbesetzt werden und würden verfallen. Auch das will der Rhein-Sieg-Kreis unbedingt vermeiden.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) hatte am Montag, 12. April 2021, mitgeteilt, dass die Zweitimpfung entsprechend der Empfehlung der Ständigen Impfkommission mit einem mRNA-Impfstoff nach Möglichkeit in einem Abstand von zwölf Wochen erfolgen soll. Bei einer Erst- und Zweitimpfung nur mit AstraZeneca sollten zwischen beiden Impfungen neun Wochen liegen.

Ein Abstand von zwölf Wochen zwischen Erstimpfung mit AstraZeneca und einer Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff ist lediglich eine Empfehlung des MAGS. Es ist medizinisch unbedenklich, es bei einem Intervall von neun Wochen zu belassen.

Für die Zweitimpfung der Lehrerinnen und Lehrer bzw. der Erzieherinnen und Erzieher wartet der Rhein-Sieg-Kreis auf einen entsprechenden Erlass des Landes.

13.04.2021/179

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.