Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Kindern ein Zuhause geben

Kreisjugendamt sucht Bereitschafts- und Fachpflegefamilien

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Jedes Kind wünscht sich, behütet in seiner Familie aufzuwachsen, aber für manche Kinder ist das nicht möglich. Es gibt vielfältige Situationen, in denen Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage sind, ihre Kinder zu versorgen und zu erziehen. Das Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises sucht Menschen, die bereit sind, für diese Kinder eine Bereitschafts- oder Fachpflegefamilie zu sein.

Voraussetzung ist, dass Paare, Singles oder Familien – egal aus welchem Kulturkreis - bereit sind, den Kindern die notwendige Geborgenheit, Fürsorge, Struktur und Verlässlichkeit zu bieten. Sie müssen verständnisvoll und tolerant mit der besonderen Lebenssituation der Kinder und ihren Herkunftsfamilien umgehen können.

Für die familiäre Bereitschaftsbetreuung werden Familien gesucht, die Mädchen oder Jungen in einer konkreten Notsituation vorübergehend aufnehmen und dabei sehr spontan und flexibel reagieren können. Bei der Fachpflege sucht das Kreisjugendamt Menschen, die sich ein familiäres Zusammenleben mit einem Pflegekind mit einem erhöhten erzieherischen Bedarf dauerhaft vorstellen können. Diese Mädchen und Jungen zeigen aufgrund ihrer persönlichen Geschichte häufig Entwicklungsdefizite oder Verhaltensauffälligkeiten. Deshalb muss mindestens ein Elternteil eine pädagogische Ausbildung vorweisen. Diese Fachpflegefamilien werden durch die Fachberatung des Kreisjugendamtes im häuslichen Umfeld kontinuierlich beraten und begleitet.

Das Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises begleitet die Familien in beiden Bereichen intensiv, so dass sie die notwendige Unterstützung für diese anspruchsvollen Aufgaben haben. Voraussetzung für beide Pflegeelternmodelle ist die Teilnahme an einem Qualifizierungskurs. Zudem müssen die Pflegeeltern bereit sein, mit der Herkunftsfamilie und dem Jugendamt zusammenzuarbeiten.

Informationen für Interessierte aus den Gemeinden Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg und Windeck erhalten Sie bei Simone Brede telefonisch unter 02241 / 13-2070 oder per Mail an simone.brederhein-sieg-kreisde.  Die Städte im Rhein-Sieg-Kreis haben eigene Jugendämter.

12.8.2021/424

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.