Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Spende zum Jubiläum!

WISSENschaf(f)t SPASS spendet für Umweltprojekt der Alexander-von-Humboldt Realschule Siegburg

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Die Alexander-von-Humboldt Realschule Siegburg kann sich über eine großzügige Spende von € 2.500 freuen. Der Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS verzichtete zu seinem 5-jährigen Jubiläum auf eine Feier und beschloss stattdessen, neben dem Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Bonn auch einer Schule aus dem Rhein-Sieg eine Spende für ein MINT-Projekt zu überreichen. Das zdi1-Netzwerk :MINT2 im Rhein-Sieg-Kreis unterstützte den Verein bei der Suche nach einer geeigneten Schule im Kreisgebiet.

„Dieses Projekt verkörpert genau das, was der Rhein-Sieg-Kreis mit seinem zdi-Netzwerk erreichen will: Mit engagierten Partnern gemeinsam für MINT-Themen begeistern“, erklärte Gabriele Paar, Leiterin des Regionalen Bildungsbüros. „So können Schülerinnen und Schüler durch interessante digitale Lernerfahrungen Kompetenzen entwickeln, die mehr denn je für eine erfolgreiche Berufsperspektive erforderlich sind.“

Die Alexander-von-Humboldt-Realschule hat ein ausgeprägtes MINT-Profil. Mit der Ausrichtung „Komm, mach MINT“ wird beispielsweise der Mathematikunterricht in der 5. Klasse bereits fünfstündig unterrichtet und ab der 7. Klasse können die Fächer Angewandte Informatik oder Biologie als viertes Hauptfach gewählt werden. „Unser Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler für die – oft als trocken empfundenen - Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern“, sagt Schulleiterin Iris Gust. „Wir geben Raum zum Tüfteln und Experimentieren, so schaffen wir die Basis für einen schülergerechten Zugang.“

Das Geld ist in dem Projekt "Digitale Erhebung und Verarbeitung von Umweltdaten“ gut angelegt. Dabei sollen mit sogenannten "Sense-Boxen" - programmier- und vernetzbare elektronische Messeinheiten - im Außen- und Innenbereich diverse Umweltparameter wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Gehalt oder Lärm gemessen und ausgewertet werden. „Die Möglichkeiten, die sich mit den gesponserten Senseboxen ergeben, sind für uns als Schule fantastisch“, betonte Paul Klassen, Lehrer an der Alexander-von-Humboldt-Realschule. „Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: digitale Fähigkeiten zu erlernen beziehungsweise anzuwenden und gleichzeitig Umweltfragen auf den Grund zu gehen.“ Die bereits seit 2016 als MINT-freundlich ausgezeichnete Schule kann somit ihr Angebot zu diesem aktuellen Thema ausbauen.

Durch das Arbeiten mit Messwerten aus der Umwelt können Schülerinnen und Schüler auch für den Klimaschutz sensibilisiert werden. Ein anschließbarer CO2-Sensor bietet zusätzlich die Möglichkeit, die Luftqualität in Räumen zu messen. Dies kann in der derzeitigen Pandemiesituation sehr hilfreich sein und auch für einen geringeren Energieverbrauch durch gezieltes Lüften sorgen.

"Das Hauptziel des Fördervereins WISSENschaf(f)t SPASS ist zwar die Unterstützung des Deutschen Museums Bonn als außerschulischen Lernort, aber auch die Förderung der MINT-Bildung an den Schulen ist uns seit unserer Gründung ein ganz zentrales Anliegen“, sagt Antonio Casellas, Vorstandsvorsitzender von WISSENschaf(f)t SPASS. „Wir freuen uns sehr, dass die Schulen des Rhein-Sieg-Kreises unseren kostenlosen Bustransfer zum Deutschen Museum Bonn besonders stark nutzen. Deshalb war es für uns selbstverständlich, auch eine Schule aus dem Rhein-Sieg-Kreis zu unserem Jubiläum mit einer Spende zu fördern. Das Projekt der Alexander-von-Humboldt-Realschule hat uns besonders überzeugt und wir freuen uns, das Engagement der Schule im MINT-Bereich auf diese Weise zu unterstützen.“

Über WISSENschaf(f)t SPASS - Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland e.V.
Der Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS wurde im August 2015 von namhaften Unternehmern und Wissenschaftlern aus der Region gegründet, um sich für MINT-Bildung und Innovation im Rheinland einzusetzen. Die Erfolgsbilanz nach mehr als fünf Jahren intensiver Arbeit kann sich sehen lassen: Das Deutsche Museum Bonn hat mit der Neuorientierung zu einem zentralen Forum für Künstliche Intelligenz im Rheinland wieder eine gute Zukunfts-Perspektive. Zu den weiteren Aktivitäten, mit denen sich der Förderverein für MINT-Bildung und Innovation im Rheinland einsetzt, zählen die Unterstützung der Initiative „TuWaS“ der IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg, das Angebot "MINT-BeFörderung“ in Kooperation mit der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) und die Übernahme von "MINT-Patenschaften" für Schulklassen und Jugendgruppen.
Weitere Informationen unter: www.wissenschaft-spass.de

1Zdi steht für die Landesinitiative Zukunft durch Innovation.
Das zdi-Netzwerk wird in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises kreisweit ausgebaut. Zu den verschiedenen Kooperationspartnern gehören insbesondere Akteure aus Wirtschaft, Verwaltung, Schule und Hochschule, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und die Agentur für Arbeit.
Die Koordination des Netzwerkaufbaus übernimmt das Regionale Bildungsbüro im Amt für Schule und Bildungskoordinierung des Rhein-Sieg-Kreises unter Leitung von Gabriele Paar.
Weitere Informationen unter: http://www.mint-rhein-sieg.de/
Kontakt per Mail: zdirhein-sieg-kreisde

2MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und umfasst damit Themen, die aktuell und zukünftig für beste berufliche Entwicklungschancen stehen.

12.2.2021/068

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.