Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Abkochgebot für das Trinkwasser in Swisttal-Odendorf aufgehoben

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Das präventive Abkochgebot für das Trinkwasser in Swisttal-Odendorf ist ab sofort aufgehoben. Darauf weist das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises hin. 

Hintergrund des Abkochgebotes waren in Zusammenhang mit Unwetter Bernd auffällige Trinkwasserproben im Versorgungsnetz, über das auch Swisttal-Odendorf das Trinkwasser bezieht – auch wenn die Proben in Swisttal-Odendorf selbst unauffällig waren. 

Die engmaschige Beprobung des Wasserversorgungsnetzes, die seitdem erfolgt ist, zeigt nun insgesamt wieder eine unbedenkliche Trinkwasserqualität, so dass das Abkochgebot in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen und dem Wasserversorger aufgehoben werden kann. 

Die zusätzliche Chlorung wird zunächst fortgesetzt. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme des vorbeugenden Gesundheitsschutzes entsprechend den Richtlinien der Trinkwasserverordnung. 

Der erhöhte Chlorgehalt ist nicht gesundheitsschädlich. Bürgerinnen und Bürger mit sensiblen Geschmacks- bzw. Geruchsnerven könnten ihn aber möglicherweise z.B. beim Duschen riechen und unter Umständen auch leichten Chlorgeruch beim Trinkwasser bemerken. 

Das Gesundheitsamt steht in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen sowie mit dem Wasserversorger, der das Wassernetz weiter engmaschig beproben und kontrollieren wird. 

01.08.2021/406

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.