Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Neue Kindergartenplätze in Eitorf

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Eitorf benötigt zusätzliche Kindergartenplätze. Das Kreisjugendamt und die Gemeinde sehen den Bedarf von zwei neuen Kindergärten. Für einen dieser neuen Kindergärten gibt es eine konkrete Planung in der Parkstraße im Eitorfer Zentralort, bereits im Sommer 2021 startet eine Übergangslösung im Gewerbegebiet Altebach.

„Da die Realisierung der neuen Kita in der Parkstraße Zeit braucht, haben wir zusammen mit der Gemeinde Eitorf eine Reihe von Alternativen für eine provisorische Lösung geprüft“, sagt Beate Schlich, die Leiterin des Jugendamtes des Rhein-Sieg-Kreises. „Wir sind froh, dass wir nun einen geeigneten Platz gefunden haben und zügig an die Umsetzung gehen können.“

Übergangslösung für 50 Kinder

Die vorläufigen Räumlichkeiten werden kurzfristig im Gewerbegebiet Altebach, Altebach 35, realisiert. Dort kann rund 50 Kindern in drei Gruppen ein Betreuungsangebot gemacht werden. „Ich sehe den großen Bedarf an Kindergartenplätzen in unserer Gemeinde,“ sagt Bürgermeister Rainer Viehof. „Die Inbetriebnahme der Übergangslösung wird vielen Eitorfer Eltern helfen. Wir kommen einer Bedarfsdeckung einen großen Schritt näher.“

Der Betrieb in der Übergangseinrichtung soll im Sommer starten. Franz-Josef Windisch Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg ist erfreut: „Auch wenn hier noch einiges an Arbeit vor uns liegt, sind wir froh, dass jetzt die Zeit des Wartens vorbei ist und wir einen Starttermin vor Augen haben. Die Eitorfer Familien können sich nicht nur auf die zusätzlichen Kita-Plätze freuen, sondern in Zukunft auch auf die zusätzlichen Angebote eines Familienzentrums“.

Neue Kita wird Familienzentrum

Der AWO Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg wird die Trägerschaft der Einrichtung übernehmen. Mit dem Kreisjugendamt wurde vereinbart, dass die neue Kita als Familienzentrum konzipiert wird und Angebote sukzessive auch schon in den vorläufigen Räumen wahrgenommen werden können.

In der Parkstraße wird es dann mehr Platz geben. Dort ist ein zweigeschossiges Gebäude geplant, dass nach Fertigstellung vier Gruppen mit rund 70 Kindern Platz bieten wird. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Bauarbeiten im kommenden Jahr beginnen und die Einrichtung 2023 in Betrieb gehen kann. Auch mit der Stellenausschreibung für die neue Kindertageseinrichtung wird jetzt begonnen.

Interessierte Eltern können sich ab sofort mit ihren Anmeldewünschen an den AWO-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg wenden. Ebenso steht die Betriebsleitung der AWO für die Anfragen neuer Mitarbeitenden zur Verfügung. Bewerbungen an Petra Swetik:

petra.swetikawo-bnsude

02241/ 9692415

18.6.2021/314

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.