Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Corona: Bundeswehr unterstützt das Kreisgesundheitsamt bei der Kontaktverfolgung

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Bundeswehrsoldaten unterstützen nun wieder die Arbeit des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises. Landrat Sebastian Schuster begrüßte die insgesamt 20 Soldaten des 1. Panzergrenadierbataillons aus Augustdorf in Ostwestfalen. „Ich freue mich, dass Sie hier sind und unser Gesundheitsamt in dieser für uns alle herausfordernden Zeit erneut unterstützen; Ihr Einsatz ist ein Zeichen für den Ernst der Lage“, so Sebastian Schuster. „Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch insgesamt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern meines Gesundheitsamtes, die hier seit 21 Monaten einen super Job machen.“

Die Bundeswehr-Angehörigen werden das Kreisgesundheitsamt in den kommenden Wochen bei der Erfassung von mit dem Coronavirus infizierten Personen und deren Kontaktpersonen unterstützen. Sie werden dabei von Montag bis Samstag im Einsatz sein.

„Oberstes Ziel ist es, die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern“, sagte Landrat Schuster zu den Soldaten. „Um das zu erreichen, müssen wir als gesamte Gesellschaft zusammenstehen. Mit Ihrer Hilfe beweisen Sie diesen Zusammenhalt. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich!“

Eine besondere Überraschung hatte Landrat Schuster noch für Oberstleutnant der Reserve Thomas Kohrs, Leiter des Kreisverbindungskommandos Rhein-Sieg, der dem Rhein-Sieg-Kreis von Beginn der Pandemie an mit Rat und Tat zur Seite steht. Er erhielt eine Kartusche mit spezieller Gravur.

24.11.2021/619

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis
  • Rhein-Sieg-Kreis

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.