Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Gelungene Premiere: Ausbildungsmesse JOBAREA20 zog fast 2.000 junge Menschen an

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Die erste digitale Ausbildungsmesse speziell für den Rhein-Sieg-Kreis und Bonn war ein voller Erfolg. Mit 83 teilnehmenden Betrieben und Institutionen sowie rund 1.800 Schülerinnen und Schülern feierte JOBAREA20 am 9. November 2021 eine gelungene Premiere. Etwa 100 weiterführende Schulen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn haben sich an der Messe beteiligt. Darüber hinaus konnten weitere 40 Schulen aus der näheren Umgebung wie Köln und Euskirchen erreicht werden. Die Ausbildungsmesse war ein Gemeinschaftsprojekt zentraler (Arbeitsmarkt-) Akteure des Übergangsmanagements und wurde unter der Federführung der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft der Stadt Rheinbach mbH (WFEG), des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn umgesetzt.

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 konnten sich am Messetag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr über Ausbildungsplätze, Berufsfelderkundungs- und Praktikumsplätze und duale Studienangebote informieren. Im Anschluss standen den Jugendlichen alle digitalen Angebote, wie Kontaktdaten oder Videos rund um das Thema Ausbildung noch für eine komplette Woche zur Verfügung. Mit rund 60.000 Interaktionen, wie dem Abruf und Download von Videos oder Dokumenten, war auch dieses Instrument ein voller Erfolg. So konnten auch Schülerinnen und Schüler, die am Messetag keine Zeit hatten, das Angebot von JOBAREA20 nutzen. 83 Betriebe und Institutionen aus der Region nahmen an der Messe teil und standen zum Austausch mit möglichen Nachwuchskräften bereit. Auch der Rhein-Sieg-Kreis und die Städte Bonn und Rheinbach waren als potentielle Arbeitgebende dabei. Interessierte Schülerinnen und Schüler konnten sich auch direkt online bewerben.

Landrat Sebastian Schuster, Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner und Rheinbachs Bürgermeister Ludger Banken waren sich einig, dass die digitale Veranstaltungsebene die Schülerinnen und Schüler in deren Lebenswirklichkeit abgeholt und so zum Erfolg der Ausbildungsmesse beigetragen hat.

Ein weiteres zentrales Element der Ausbildungsmesse war das Matching-Tool azubiMATCH. Schülerinnen und Schüler sowie Ausstellende beantworteten hier einen Fragenkatalog mit Kriterien, die im üblichen Bewerbungsverfahren häufig zu kurz kommen. Ein Algorithmus wertete die Angaben aus und empfahl daraufhin passende Berufe, die auf der Messe angeboten wurden. Jugendliche sollten mit diesem innovativen Ansatz am Messetag auf Berufsbilder aufmerksam werden, die sie bis dato noch gar nicht präsent hatten.

Unter den teilnehmenden Schulen im Rhein-Sieg-Kreis wird mit Unterstützung der Kreissparkasse Köln ein Gesamtbetrag von 7.500 Euro verlost. Die fünf Schulen mit den meisten Teilnehmenden können je 1.500 Euro gewinnen. Das Geld ist für die Modernisierung und Digitalisierung der Berufsorientierungsbüros (BOBs) der Schulen gedacht.

Der Name der Ausbildungsmesse, JOBAREA20, bezieht sich auf die teilnehmenden 19 Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises und die Bundesstadt Bonn.

18.11.2021/605

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.