Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Entlastung für berufstätige Eltern bei Fragen der Erziehung

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Alljährlich am 16. September findet der Tag der berufstätigen Eltern statt. Beruf, Kinder, Haushalt: berufstätige Eltern leisten viel! Die Hauptlast liegt meist bei den Müttern, die mit allen diesen Aufgaben jonglieren. Aber auch Väter stellen sich vermehrt diesen Herausforderungen.

Der Spagat zwischen den Rollen bedeutet eine zeitlich-organisatorische Herausforderung. Zudem geht eine mentale-emotionale Herausforderung damit einher. Dies liegt oftmals an den eigenen Ansprüchen sowie an den Anforderungen des Berufs und des Familienlebens.

Doch nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Eltern stetig mit neuen Situationen konfrontiert sind. Home-schooling oder Quarantäne können Auswirkungen auf die Psyche der Kinder und Jugendlichen, möglicherweise auf das Verhalten des eigenen Kindes, haben. Eltern fragen sich zum Beispiel: Wie verhalte ich mich richtig? Wie kann ich die Bedürfnisse des Kindes und die Anforderungen im Beruf unter einen Hut bringen?

Im Rhein-Sieg-Kreis können sich Eltern bei Unsicherheiten oder zur Klärung von Fragen an die Familien- und Erziehungsberatungsstellen des Kreises wenden. Durch die qualifizierte Beratung erfahren sie möglicherweise Entlastung für sich selber und im Familienalltag.

Die Familien- und Erziehungsberatungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises ist in Siegburg (Telefon 02241 13271, E-Mail fb.siegburgrhein-sieg-kreisde), in Eitorf (Telefon 02243 92200, E-Mail fb.eitorfrhein-sieg-kreisde), in Bornheim (Telefon 02222 9279800, E-Mail fb.bornheimrhein-sieg-kreisde) und in Rheinbach (Telefon 02226/92785660, E-Mail fb.rheinbachrhein-sieg-kreisde) zu erreichen. 

14.9.21/486

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.