Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Bildung ermöglicht Teilhabe:

Brigitte Böker ist die neue Leiterin des Amtes für Schule und Bildungskoordinierung

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Ihr Büro im sechsten Stock des Kreishauses sieht Brigitte Böker in den nächsten Tagen eher selten. Die neue Leiterin des Amtes für Schule und Bildungskoordinierung des Rhein-Sieg-Kreises wird viel unterwegs sein. Nicht nur bei ihren Mitarbeitenden im Amt; oben auf der Agenda stehen auch Besuche bei den Schulen in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises. „Ich möchte mir vor Ort ein Bild machen und den direkten Dialog mit den Leitungen unserer Schulen suchen“, sagt die 54-Jährige.

Der Rhein-Sieg-Kreis mit seiner Schulverwaltung ist Träger von acht Förderschulen für Kinder mit unterschiedlichem pädagogischen Förderbedarf, einer Schule für Kranke und von vier großen Berufskollegs. Zu den Schulträgeraufgaben gehört z.B. die Unterhaltung der Schulanlagen und Gebäude oder auch die Bereitstellung von Informationstechnik und Lernmittel. Das Schulamt für den Rhein-Sieg-Kreis als untere Schulaufsichtsbehörde ist für die Grundschulen, Hauptschulen und Förderschulen im Kreisgebiet zuständig.

„Für diese Aufgaben möchte ich das Amt organisatorisch, fachlich und personell gut aufstellen, damit Bildung bei uns zukunftssicher ist“, sagt Brigitte Böker. „Denn Bildung und die Chance auf Weiterentwicklung sind Voraussetzungen für wirtschaftliche, soziale, kulturelle und auch politische Teilhabe.“

Dazu gehört auch ein gutes Bildungsnetzwerk mit verschiedenen Akteuren aus der Region. Daher ist es der neuen Amtsleiterin ebenso wichtig, das Regionale Bildungsbüro des Rhein-Sieg-Kreises zu stärken. Hier laufen etwa die Fäden des zdi-Netzwerkes (Landesinitiative Zukunft durch Innovation) zusammen. Ziel ist es, zukunftsorientierte Bildung für Kinder und Jugendliche zu fördern. Dazu gehören vor allem Projekte mit MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Brigitte Böker wurde in Gelsenkirchen geboren und begann ihren beruflichen Werdegang bei der Bundesvermögensverwaltung, der heutigen Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Seit 1990 ist die gelernte Diplomfinanzwirtin bei der Kreisverwaltung beschäftigt. Nach der Kämmerei, hier in der Liegenschafts-/Beteiligungsverwaltung übernahm sie 2001 die Leitung des Büros Landrat und führte diese Aufgabe in der seit 2006 umgewidmeten, eigenständigen Stabsstelle „Büro Landrat, Kreistagsbüro und Öffentlichkeitsarbeit“ weiter. 2015 wurde sie Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes.

14.9.21/487

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.