Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Kreisdirektorin verabschiedet langjährigen Schulamtsleiter Hans Clasen

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Was haben Clint Eastwood, die Rolling Stones, Wolfgang Overath und Hans Clasen gemeinsam? Für Kreisdirektorin Svenja Udelhoven ist die Antwort ganz leicht: Alle sind in ihren jeweiligen Wirkungskreisen Urgesteine!

Hans Clasen, „ein Urgestein der Kreisverwaltung“, geht nun – nach insgesamt 37 Jahren im Dienst des Kreises und 14 Jahren als Leiter des Amtes für Schule und Bildungskoordinierung – in den wohlverdienten Ruhestand. „Eine Kreisverwaltung ohne Sie, lieber Herr Clasen, ist nur schwer vorstellbar. Allen Herausforderungen sind Sie stets verantwortungsbewusst, entschlossen und mit enormem Fachwissen begegnet“, so Kreisdirektorin Svenja Udelhoven. „Herzlichen Dank für Ihr unermüdliches Engagement und Ihr Wirken zugunsten der ganzen Kreisverwaltung sowie der gesamten Schullandschaft.“

Und hier hat er so einiges bewirkt: Da ging es von der Einrichtung und Ausrichtung des Regionalen Bildungsbüros über den Ausbau der Förderschulen des Rhein-Sieg-Kreises und die Entwicklung der Schul-IT bis hin zu ständigen Sanierungs- oder Umbaumaßnahmen an den kreiseigenen Schulen.

Dabei blieb er immer klar und präzise, transparent und ehrlich. „Er ist nie stehengeblieben und hat seine Ziele für die stete Weiterentwicklung seines Amtes nicht aus den Augen verloren. Sein Wort zählt wie eine Unterschrift“, beschreibt Dezernent Thomas Wagner seinen Amtsleiter.

Ganz bescheiden bleibt Hans Clasen. „Vieles hängt von Glück und von Zufällen ab“, sagt er und bedankt sich bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für eine erfüllte Zeit.

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Sieg-Kreis

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.