Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Sturm „Zeynep“: 311 Einsätze – Stromausfälle in einigen Kommunen

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Der Sturm „Zeynep“ hat seit gestern Nachmittag bis heute Morgen um 8.00 Uhr zu 311 Feuerwehreinsätzen geführt. Betroffen sind die Kommunen Alfter (4), Bad Honnef (6), Bornheim (4), Eitorf (21), Hennef (22), Königswinter (17), Lohmar (35), Meckenheim (4), Much (30), Neunkirchen-Seelscheid (39), Niederkassel (7), Rheinbach (5), Ruppichteroth (25), Sankt Augustin (7), Siegburg (16), Swisttal (7), Troisdorf (25), Wachtberg (5), Windeck (32). 

Die schweren Windböen haben vor allem Bäume umgerissen, dadurch kam es in einigen Kommunen zu Störungen und Straßensperrungen, u.a. auf der K 55 von Ruppichteroth nach Nümbrecht und der L 312 in Bövingen Richtung Fischermühle. 

Stromausfall

Sturmbedingt kam es in den in den Kommunen Eitorf, Hennef, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Swisttal, Ruppichteroth und Windeck örtlich zu Stromausfällen. Betroffen waren insgesamt ca. 3.900 Personen. Die Bevölkerung wurde über die Warn-App Nina informiert. 

Die Mitarbeiter der Stromversorger arbeiten mit Hochdruck daran, die Störungen zu beheben. Bis dahin fahren Mitglieder der örtlichen Feuerwehren durch die betroffenen Ortschaften und stehen als Ansprechpartner der Bevölkerung zur Verfügung. 

Teilweise wurde der Strom bereits wieder hergestellt; Stand 8.00 Uhr sind noch Teile der Kommunen Lohmar (ca. 200 Personen) und Neunkirchen-Seelscheid (ca. 1.785 Personen) vom Stromausfall betroffen. 

Insgesamt sind knapp 600 Kräfte im gesamten Kreisgebiet im Einsatz, inklusive des Personals der Feuer- und Rettungsleitstelle im Kreishaus in Siegburg; alle 19 Befehlsstellen der Feuerwehren waren besetzt. 

19.02.2022/092

Seite teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf rhein-sieg-kreis.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.